Oberbürgermeister und Beigeordnete stellen Weichen für Haushalt 2014

©sr-gt
©sr-gt
©sr-gt

Die Stadtverwaltung informiert:
Über den Haushalt 2014 der Stadt Halle (Saale) haben Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand und die Beigeordneten am Donnerstag, dem 8. August 2013, beraten. Im Mittelpunkt der Klausurtagung stand die Abstimmung zum Haushalt 2014 auf der Grundlage der durch die Geschäftsbereiche angemeldeten Finanzbedarfe.
„Wir haben uns jeden Geschäftsbereich gemeinsam angeschaut und alle strittigen Haushaltspositionen geprüft“, sagte Finanzbeigeordneter Egbert Geier nach der Klausur im Erdgas Sportpark. Der heutigen Sitzung waren bereits zahlreiche Beratungen und Prüfungen vorausgegangen. „Wir arbeiten daran, dass ein Großteil der Einsparungen durch die Optimierung von Abläufen innerhalb der Verwaltung erreicht wird“, so Geier weiter.

Gemeinsam mit dem Finanzberater der Stadt, Jens Rauschenbach, wurden außerdem zahlreiche Maßnahmen zur
Haushaltskonsolidierung auf den Weg gebracht. Darüber hinaus standen mögliche Einspareffekte durch freiwillige
personalwirtschaftliche Modelle im Zeitraum 2014 bis 2018 auf der Tagesordnung. Sie sollen ab September in den Gremien des Stadtrates beraten werden. Auch über den Nachtragshaushalt 2013 verständigte sich die Verwaltungsspitze im Rahmen der Klausur. Finanzbeigeordneter Egbert Geier hat weitere Arbeitsaufträge erteilt. Alle Ergebnisse der Haushaltsklausur sollen Ende August 2013 den Vorsitzenden der Stadtratsfraktionen vorgestellt werden. Am 25. September 2013 bringt Finanzbeigeordneter Egbert Geier dann den Haushalt in den Stadtrat ein, im November 2013 soll der Stadtrat über den Haushalt beschließen.

Quelle: Stadt Halle