NEULAND – das Festival der Freien Theater Sachsen-Anhalt 29. – 31. Oktober im Volkspark Halle

Behrmann Lübbe Wolter ©Foto: Ray Behringer
Behrmann Lübbe Wolter ©Foto: Ray Behringer
Behrmann Lübbe Wolter ©Foto: Ray Behringer

[Foto: Behrmann Lübbe Wolter ©Ray Behringer] Mehr als sechs spannende Theaterproduktionen aus Sachsen-Anhalt, Gastspiele aus Sachsen und Berlin erwarten die Besucher des NEULAND – Festivals der Freien Theater Sachsen-Anhalts vom 29. – 31. Oktober im Volkspark Halle. Mit dabei sind  u.a. die Kammerspiele Magdeburg, Theater an der Angel (Magdeburg), Cie. Freaks und Fremde (Dresden, Kunstpreis Dresden 2015), PUPPETMASTAZ (Berlin), Wolter und Kollegen (Halle), weitere freie Theatergruppen aus Halle.

Das Landeszentrum Spiel & Theater Sachsen-Anhalt e.V. zeichnet als Veranstalter für das Festivals verantwortlich. Zur Eröffnung  am Donnerstag, 29. Oktober um 18 Uhr, werden u.a.  Dr. Jan Hofmann, Staatssekretär Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Bernd Wiegand, Oberbürgermeister Stadt Halle sowie Tom Wolter, Kurator und Künstlerischer Leiter NEULAND, erwartet.

Das Festival fand zum ersten Mal 2010 in Magdeburg statt. Im Jahr 2015 wird es in Halle als Publikums-Festival neu aufgestellt. Die Organisatoren sehen die Aufgabe des Festivals darin, die lebendige freie Theaterszene des Landes über regionale Grenzen hinaus sichtbar zu machen, deren Vernetzung nach innen und außen zu stärken und durch ein informatives Workshop-Angebot die Auseinandersetzung mit ästhetisch-interessanten Arbeitsweisen anzuregen. Nicht nur Gespräche und Theatervorführungen, auch  Feiern im  NEULAND Club mit  ausgewählte Bands und DJs laden  ein.

Die Veranstalter bedanken sich ausdrücklich bei den Sponsoren. Zu den Unterstützern gehören  u.a. das Land Sachsen-Anhalt, die Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt, das nationale performance netz (NPN) und die  Hallesche Verkehrs-AG (SWH/HAVAG).

Mehr Information, auch zum Programm und zu den Tickets  auf der Webseite des Festivals

Quelle: Landeszentrum Spiel & Theater Sachsen-Anhalt e.V.
Foto: Behrmann Lübbe Wolter ©Ray Behringer