Neues zur Sanierung der Frauenhalle im Stadtbad Halle

Foto: (c)G.Tanner

Bereits während der Revisionszeit konnte die Bäder Halle GmbH mit der Erneuerung der Badewassertechnik für das Becken in der Frauenhalle beginnen. Weil aber für die Rekonstruktion der historischen Fliesen im Rundbecken der Frauenhalle viele denkmalrechtliche Aspekte beachtet werden müssen, verschiebt sich die Öffnung der Frauenhalle voraussichtlich auf Montag, den 30. Oktober 2017.

Die Herstellung der historischen Fliesen für den oberen Beckenbereich erfolgt in Handarbeit und bedarf eines speziellen und sehr langwierigen Brennvorgangs. Darin ist die leider erneut erforderliche Verlängerung der Bauzeit begründet.

Gemeinsam setzen sich Stadt Halle, Stadtwerke Halle und die Bäder Halle GmbH seit Jahren für den Erhalt des Stadtbades ein. Ende 2010 war der Turm durch Einrüstung durch die Bäder Halle GmbH gesichert und 2014 dann die einsturzgefährdete Rabitzdecke der Frauenhalle saniert worden. Mit 1,1 Mio. Euro Sicherungsmitteln gefördert, konnten nun die Außenfassaden von Turm, Frauenhalle, Männerhalle sowie Wannenbad erneuert werden. Mit Restmitteln kann die Bäder Halle GmbH aktuell bis zum Jahresende 2017 noch eine Stützmauer im Hof, den Dachbereich über der Wannenabteilung sowie ausgewählte, stark sicherungsbedürftige historische Holzfenster sanieren.

Quelle: Stadtwerke Halle

 

Mehr lesen …