Neue Reihe für Nachtschwärmer: BAR JEDER KUNST

(c)tannertext

Am 25. Januar um 20 Uhr lädt das neue theater zur ersten Ausgabe von BAR JEDER KUNST ein.

Das neue Format setzt im Saalfoyer zwischen Tresen und minimaler Auftrittsfläche die neueste Literatur, die unmittelbarsten Phänomene der Kunst und Politik, aber auch klassische und mediale Formate frisch in Szene. Einmal im Monat präsentieren Schauspieler in der neuen nt-Spielstätte ab 20 Uhr ihre Werkstatt-Ergebnisse zu einem ausgewählten Thema. Frisch gezapfte Kunst zu frisch gezapftem Bier.

Die Schauspieler Petra Ehlert und Harald Höbinger lesen an diesem Abend aus GESPRÄCH MIT EINER STRIPPERIN von Jakob Nolte.

In einem Tierpark treffen der Tierpfleger Ivan und die Stripperin Helene aufeinander. Sie ist seiner schriftlichen Anfrage gefolgt, sich mit ihm zu verabreden. Die Situation erinnert zunächst an ein ganz normales Blind Date: Man will sich kennenlernen und sucht nach Gesprächsthemen. Doch die Unterhaltung scheint nicht den üblichen Regeln zu folgen. Ivan und Helene finden keinen gemeinsamen Nenner, antworten auf Fragen, die nicht gestellt wurden, ja, es ist nicht einmal klar, ob man sich bereits kennt und sogar eine gemeinsame Vergangenheit miteinander gehabt hat. Und so sperrt Ivan die Angebetete kurzerhand in das Pelikangehege. Oder sind das Flamingos? Vielleicht kommt man sich ja auf engstem Raum zwischen den flammenden Liebesvögeln näher.

Januar 2017, 20 Uhr, Saalfoyer/neues theater
Es lesen: Petra Ehlert und Harald Höbinger
Karten zum Preis von 12,- Euro /erm. 7,- Euro sind an der Theater- und Konzertkasse erhältlich.

Quelle: Bühnen Halle