Neue Öffnungszeiten beim Kunstverein Talstraße

(c)Foto G.Tanner
(c)Foto G.Tanner
(c)Foto G.Tanner

Der Kunstverein “Talstrasse“ e.V.hat die Öffnungszeiten für seine Ausstellungen in der Talstraße 23 sowie in der Galerie f2 – halle für kunst in der Fährstraße 2 verändert:
Seit 01.06.2015 sind die Kunsthalle und die Galerie f2 von Mi-Fr 14-19 Uhr und Sa/So/Feiertage 14-18 Uhr geöffnet. Montag und Dienstag sind somit Schließtage, dafür ist an den Wochenenden länger geöffnet.

Die aktuellen Ausstellungen:

KUNSTHALLLE

Das 100. Jubiläum der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle ist eine passende Gelegenheit für den Kunstverein “Talstrasse“ e.V. ein Resümee zu ziehen. Es lohnt sich, gerade an dem Jahrgang 1965 zu verfolgen, zu welch künstlerisch-gestalterischen, kulturpolitischen und wissenschaftlichen Leistungen die Absolventen, auf Grund ihrer Ausbildung, fähig werden können und weltweit bemerkenswerte Spuren hinterlassen. In der Zeit vom 28. Mai bis 23. August 2015 widmet sich der Kunstverein unter dem Titel „50 von 100 – Wege des Burg-Jahrgangs 1965“  42 Künstlerpersönlichkeiten und zeichnet eindrucksvolle Lebenslinien auf, die wesentlich auf die an der BURG gelehrten Grundlagen und auf eine ebenso umfassende wie verantwortungsvolle Ausbildung vor nunmehr 50 Jahren zurückgehen.

Galerie f2

Die Ausstellung „Lothar Zitzmann – Maler und Pädagoge“ zeigt vom 14. Juni bis 23. August 2015 eine Retrospektive des Künstlers, die sein Werk neu verortet und in den Kontext zu seiner Lehre an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle stellt.

Lothar Zitzmanns Bilder verströmen trotz Strenge und Spannung eine Ruhe, die ganz wesentlich auf seiner eigenen entwickelten Gestaltungslehre basiert.

Die Schau findet in den Räumen der Galerie f2 – halle für kunst, Fährstraße 2, 06114 Halle statt und korrespondiert mit der Ausstellung „50 von 100“ zum 100. Geburtstag der Burg Giebichenstein, die zeitgleich in der KUNSTHALLE des Kunstvereins “Talstrasse“ e.V. zu sehen ist.

Die Leihgaben für die Ausstellung stammen aus der Kunstsammlung Jena und aus Privatbesitz.

Quelle: Kunstverein Talstraße

Mehr lesen