Nele Heyse und Matthias Brenner lesen aus „Haltewunschtaste“

(c)MDV
(c)MDV
(c)MDV

Am Dienstag, dem 17. Dezember 2014, um 19.30 Uhr, lesen die Schauspielerin Nele Heyse und der NT-Intendant Matthias Brenner  in der Buchhandlung Jacobi & Müller aus Heyses Roman „Haltewunschtaste“. Es geht um dunklen Seiten der Liebe, um Liebesirrtümern und den Wunsch, an- und innezuhalten.

„Es ist ein Irrtum zu glauben, dass in der Liebe wie im Krieg alles erlaubt sei. Ein Irrtum mit verheerenden Folgen“: Der erfolgreiche Architekt Philipp Seefelder gönnt sich ein paar Tage Auszeit in seinem Loft. Da erreicht ihn der Brief einer früheren Affäre. Das Datum, an dem er geschrieben wurde, ist identisch mit dem Tag, als sein Leben während einer Operation auf der Kippe stand. Die Verfasserin erzählt von ihrer obsessiven Liebe zu ihm, in deren Folge sie an mehreren Menschen schuldig geworden ist. Von dem Brief aufgewühlt, treibt es Seefelder in die Stadt seiner Kindheit – auch dort trifft er auf Verstrickungen und Geheimnisse.

Die Autorin
Nele Heyse, aufgewachsen in Weimar, lebt in Berlin. Sie studierte an der Berliner Schauspielschule „Ernst Busch“ und arbeitete mit Erfolg als Schauspielerin, schrieb nebenher an Erzählungen und Romanen. Seit dem Ende ihres letzten Festengagements am Deutschen Theater ist sie gastierend in Deutschland, Italien und Israel unterwegs, spielt u.a. auch eigene Programme und liest aus ihren Texten.

Lesung:
17.12.2014
19.30 Uhr
Buchhandlung Jacobi & Müller
Harz 2
06108 Halle (Saale)

Titel:
Nele Heyse
Haltewunschtaste
Roman
288 S., KlBr., 130 x 200 mm
ISBN 978-3-95462-122-4
Preis: 14,95 €