„Musica Sacra“ zugunsten von Unicef

© sr-gt
© sr-gt
© sr-gt

Zu einem Benefizkonzert zugunsten von Unicef lädt die Staatskapelle Halle gemeinsam mit der Robert-Franz-Singakademie, dem Schkeuditzer Singekreis und Solisten am 24. November 2013 um 18 Uhr in die Marktkirche zu Halle ein. Es erklingen Werke von Ernst Theodor Amadeus Hoffmann und Wolfgang Amadeus Mozart.

Musik des Dichters, Malers, Juristen und Komponisten E.T.A. Hoffmann ist selten zu hören. In diesem Konzert nun wird sein „Miserere“ (b-Moll, AV 42) zu erleben sein, gefolgt von einer Aufführung des Requiems von Wolfgang Amadeus Mozart (d-Moll, KV 626).
Als Bußgebet nimmt das „Miserere“ einen wichtigen Platz in der christlichen Liturgie ein. Hoffmann vertonte den Psalm 1809 während seiner Jahre am Bamberger Theater. Unglücklich und vom Pech verfolgt, wollte er auf sich als Kirchenkomponist aufmerksam machen. Trotz lobender Besprechung und als schönes Beispiel für Hoffmanns Vorlieben – alte Kirchenmusik, „ungekünstelten Stimmklang“ und die Musik Mozarts – wurde es nicht aufgeführt. Mozarts „Requiem ist wohl das Höchste, was die neueste Zeit für den kirchlichen Kultus aufzuweisen hat“, liest man in Hoffmanns Abhandlung über „Alte und neue Kirchenmusik“ und so ist es nur folgerichtig, das diese berühmte Komposition Mozarts den zweiten Teil des Konzertes bildet.

Als Solisten des Konzerts sind Heidi Maria Taubert, Sopran, Julia Böhme, Alt, Martin Platz, Tenor und Claudius Muth, Bass zu erleben. Es dirigiert Frank-Steffen Elster.
Karten zum Preis von 20 Euro (davon 2 Euro Spende für Unicef) hält die Theater- und Konzertkasse bereit.

Quelle: Bühnen Halle