Moritzburg lädt zur Ferienwerkstatt „Echt gut gepunktet“​ ein

Eigentlich ist es ganz einfach: Alle Zeichnungen bestehen aus Punkten und Linien. Sie können so kurz sein wie ein winziger Punkt oder so lang wie ein zusammengewickeltes Kletterseil. Die Linien können gerade und krumm, hart oder weich, geschwungen, gestreut oder auch gekreuzt sein.

Am Beispiel ausgewählter Handzeichnungen aus dem Kunstmuseum könnten die Teilnehmer in dem 2-tägigen Kurs diese Technik in ihren unterschiedlichen Ausdrucksformen einmal etwas genauer anschauen und selbst zeichnerisch tätig werden. Dazu könnt ihr mit verschiedenen Zeichenmaterialien, vom Graphitstift bis zur Kreide, von der Holzkohle bis zum Fettstift experimentieren. In einem selbst gebundenen Skizzen- bzw. Musterbuch illustrieren Pünktchen und Punkte, Striche und Linien ein kleines Märchen, in dem es unter anderem um ein Fischernetz, Regentropfen und Sternenstaub geht.

ECHT GUT GEPUNKTET – Ein zeichnerischer Ausflug in die Geheimnisse der grafischen Künste
Ferienwerkstatt für Kinder von 7 bis 12 Jahren
Mo-Di (01./02.10.2018) und Do-Fr (04./05.10.2018), jeweils von 10 bis 12 Uhr

Künstlerische Leitung
Caterina Behrendt, Absolventin der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

Anmeldung
Anmeldung erforderlich bis 14.09.2018 unter T: +49 345 212 59 73 oder kunstvermittlung@kulturstiftung-st.de

Kosten
12 Euro (inkl. Materialkosten)

 

Quelle: Kunstmuseum Moritzburg

 

Mehr lesen …

Quelle: Kunstmuseum Moritzburg