Moritzburg – Emil Nolde zum Kindertag

Emil Nolde Palmen am Meer, 1914 Öl auf Leinwand 70,5 x 100 cm Nolde Stiftung Seebüll © Nolde Stiftung Seebüll Foto: Fotowerkstatt Elke Walford, Hamburg, und Dirk Dunkelberg, Berlin
Emil Nolde Palmen am Meer, 1914 Öl auf Leinwand 70,5 x 100 cm Nolde Stiftung Seebüll © Nolde Stiftung Seebüll Foto: Fotowerkstatt Elke Walford, Hamburg, und Dirk Dunkelberg, Berlin
Emil Nolde
Palmen am Meer, 1914
Öl auf Leinwand
70,5 x 100 cm
Nolde Stiftung Seebüll
© Nolde Stiftung Seebüll
Foto: Fotowerkstatt Elke Walford, Hamburg, und Dirk Dunkelberg, Berlin

Am Sonntag gibt es in der Moritzburg gleich dreimal Emil Nolde, in Führungen und zum  Kindertag. Am 2. Juni, um 11 Uhr, lädt die Moritzburg zu einer Führung in die Ausstellung „Emil Nolde. Farben heiß und heilig“ ein und am Nachmittag  finden in der Nolde-Ausstellung zwei weitere Veranstaltungen statt, die dem Internationalen Kindertag gewidmet sind:

Um 14 Uhr zeigen Schüler aus dem Hort der GS Albrecht Dürer unter dem Motto „Kinder führen Kinder“ ihre Bildergeschichten. Anschließend, um 15 Uhr, gibt es „Traumgeschichten“ zum Familiennachmittag. Eine besonders abenteuerliche Traumgeschichte aus der Bibel hat den Maler Emil Nolde zu seinem Gemälde „Joseph und seine Brüder“ angeregt. Nach einer gemeinsamen Betrachtung des Werks werden unter Anleitung von Jule Reckow „verrückteste“ Traumbilder in Collagetechnik gestaltet.

Die Organisatoren der Veranstaltung bitten, illustrierte Zeitschriften zum Ausschneiden mitzubringen!

Quelle: Kunstmuseum Moritzburg
Foto: Emil Nolde
Palmen am Meer, 1914
Öl auf Leinwand
70,5 x 100 cm
Nolde Stiftung Seebüll
© Nolde Stiftung Seebüll
Foto: Fotowerkstatt Elke Walford, Hamburg, und Dirk Dunkelberg, Berlin