MLU startet Umfrage zum Naturkundemuseum

Ab  17. Oktober 2012 beginnt die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU)  mit einer Umfrage  unter 500 Einwohnern der Stadt Halle. es geht um die Erwartungen
und Vorstellungen zum geplanten Naturkundemuseum.
Ziel der Umfrage ist es, zu erkunden, wie die  Ausstellungen des künftigen Schaumuseums zu besucherfreundlichen, zugänglichen Erlebnissen gestaltet werden kann. Die wissenschaftliche Studie wurde am Zentralmagazin Naturwissenschaftlicher Sammlungen (ZNS) erarbeitet. Ihre Ergebnisse werden in das Ausstellungskonzept zum Naturkundemuseum einfließen.

Rückfragen zur Studie beantworten Mitarbeiter des ZNS dienstags in der Zeit von 10 bis 12 Uhr unter der Nummer 0345 5521456 am ZNS. Ergebnisse der Studie werden im
Frühjahr 2013 im ZNS-Jahresbericht vorgestellt.Einen Vorgeschmack auf künftige Museumsprojekte bietet noch bis zum 30. Oktober die „Cicadas“-Sonderausstellung im Erdgeschoss des künftigen Universitätsmuseums am
Friedemann-Bach-Platz. Mit über 50 elektromechanischen Kunstzikaden erklärt der argentinische Klangkünstler Edgardo Rudnitzky das Phänomen der biologischen Evolution.
Am letzten Tag der Cicadas-Schau (30. Oktober) wird ab 16 Uhr ein besonderes Programm aus Vorträgen und museumspädagogische Aktivitäten angeboten.

Quelle: MLU Halle