Minas und Marek Avetisyan – armenische Künstler der Moderne in der Moritzburg

Intentio prima Tryptichon von Narek Avetisyan in der Moritzburg - Foto (c)tannertext
Intentio prima Tryptichon von Narek Avetisyan in der Moritzburg - Foto (c)tannertext
Intentio prima – Tryptichon von Narek Avetisyan in der Moritzburg – Foto (c)tannertext

In der vorigen Woche trafen sich in der Moritzburg nicht nur die Kunstinteressierten der Stadt Halle, sondern auch Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und der Stadt. Darunter waren die  Ministerin für Kultur der Republik Armenien,  Hasmik Poghosyan,  und Sachsen-Anhalts Kultusminister Stephan Dorgerloh. Sie waren gekommen, um die Ausstellung „Minas und Narek Avetisyan – Moderne und Avantgarde in Armenien“ zu eröffnen. Mit dieser Schau soll einem breiten Publikum die Kunst der Moderne und der Avantgarde Armeniens näher gebracht werden.

Ausstellungseröffnung Minas und Narek Avetisyan. Moderne und Avantgarde in ArmenienDie Künstler Minas und Narek Avetisyan(Foto), Vater und Sohn,  verkörpern fast 50 Jahre Malerei-Geschichte des Landes. Der Vater, Minas Avetisyan, verstarb sehr jung mit 47 Jahren. Minas Avetisyan gilt als der Begründer der armenischen Moderne im Gegensatz zum sozialistischen Realismus, der von der Sowjetunion propagiert wurde.

Sein jüngster Sohn Marek war gerade 5 Jahre alt, als der Vater starb. Er absolvierte seine künstlerische Ausbildung an mehreren Kunst-Schulen in Jerewan und stellte sich wie sein Vater gegen das sozialistisch angehauchte Künstlerschema der Zeit vor der Unabhängigkeit Armeniens. Als Armenien eigenständig wurde, gehörte Marek Avetisyan zur ersten Künstlergeneration dieser jungen Republik. Für seine Werke nutzt er u.a. computergenerierte Bilder als Basis für seine Malerei. Narek Avetisyan stellte auch bei der  48. Biennale 1999 in Venedig  für sein Land aus. Wer noch mehr über die beiden Künstler erfahren möchte, sollte sich die Lebensläufe im Entrée der Ausstellung ansehen.

Ausstellungseröffnung Minas und Narek Avetisyan. Moderne und Avantgarde in ArmenienIn der Schau „Minas und Narek Avetisyan – Moderne und Avantgarde in Armenien“ werden ca. 30 Werke der beiden Künstler gezeigt. Die Gemälde des Vaters umschließen die großflächigen Werke des Sohnes. Bei beiden Künstlern stehen die Farben der armenischen Flagge rot-blau-orange  im Mittelpunkt. So entsteht eine optimistische inspirierende Farbigkeit. Wolfgang Büche, Leiter der Abteilung Sammlungen der Moritzburg, ist stolz, dass diese Künstler in der Moritzburg ausstellen und freut sich über das breit gefächerte Ausstellungsprogramm. Auch er selbst habe während der Vorbereitung der Ausstellung viel über die armenische Moderne dazugelernt. Er lobte das Engagement der armenischen Mitarbeiter bei der Vorbereitung. (Foto: Narek Avetisyan mit Ministerin und Dolmetscher) Während der Ausstellungseröffnung übergaben Kultusminister Stephan Dorgerloh und Ministerin für Kultur der Republik Armenien,  Hasmik Poghosyan, Auszeichnungen für die Vorbereitung der Ausstellung.

Im Vorfeld der Eröffnung der Ausstellung  unterzeichneten  Ministerin Hasmik Poghosyan  und Kultusminister Stephan Dorgerloh eine gemeinsame Absichtserklärung über die weitere Zusammenarbeit auf den Gebieten Bildung, Wissenschaft und Kultur. (Saalereporter berichtete). Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt der Stiftung Moritzburg Halle (Saale) und der Stiftung KulturDialog ARMENIEN. Sie wird aus Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt gefördert.

Die Ausstellung ist vom 21.02.2014 bis zum  04.05.2014 im Nordflügel der Moritzburg zu sehen. Es gibt einen Katalog zur Ausstellung.

Text und Fotos: Gisela Tanner (Lebensläufe nach Informationen der Moritzburg)

Ausstellungseröffnung Minas und Narek Avetisyan. Moderne und Avantgarde in Armenien Ausstellungseröffnung Minas und Narek Avetisyan. Moderne und Avantgarde in Armenien Ausstellungseröffnung Minas und Narek Avetisyan. Moderne und Avantgarde in Armenien Ausstellungseröffnung Minas und Narek Avetisyan. Moderne und Avantgarde in Armenien

Weitere Artikel:

http://www.saalereporter.de/kulturminister-von-sachsen-anhalt-und-armenien-unterzeichen-absichtserklaerung-ueber-gemeinsame-zusammenarbeit/