Medizinische Fakultät der MLU bekommt Besuch aus China

(c)tannertext
(c)tannertext
(c)tannertext

Heute, am Mittwoch 10. Dezember 2014, besucht eine Delegation aus China die Medizinische Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Auf Vermittlung der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GIZ kommen etwa 20 Vertreter von Behörden und medizinischen beziehungsweise Pflegeeinrichtungen nach Halle. Sie entscheiden in ihrer Heimat über die Gestaltung der Gesundheits- und Pflegepolitik bzw. kommen aus der Praxis.

Die Gäste wollen sich im Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft (Direktorin: Prof. Gabriele Meyer) über die Ausbildung im Bereich Gesundheit und Pflege sowie die Forschung auf diesem Gebiet informieren. Begrüßt wird die chinesische Delegation durch Dekan Prof. Dr. Michael Gekle, danach gibt Professorin Meyer einen Überblick über die Aktivitäten des Instituts sowie die Forschungsförderung. Anschließend beleuchten mehrere Referenten unterschiedliche Aspekte aus den Bereichen Ausbildung und Forschung – etwa in den Hebammenwissenschaften oder in der Versorgungsforschung onkologischer oder chronischer Erkrankungen.

Die Delegation der Führungskräfte kommt aus der wirtschaftsstärksten Provinz Chinas – Jiangsu. Der Austausch zwischen chinesischen und deutschen Führungskräften aus den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft wird durch die GIZ organisiert.

Quelle: Universitätsmedizin Halle