Medizin-Nobelpreisträger hält Weihnachtsvorlesung an der Leopoldina

© saalereporter

Der Biologe und Immunologe  (Straßburg), Nobelpreisträger für Medizin 2011, hält die traditionelle Weihnachtsvorlesung am kommenden Dienstag, 18. Dezember, 16.30 Uhr, an der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle.

Unter dem Titel „Die Evolution der natürlichen Immunität – Studien an Drosophila, Vergleich mit Wirbeltieren“ erläutert das Leopoldina-Mitglied seine Forschungsarbeiten, die zu neuen Strategien zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten geführt haben.

„Alle Lebewesen – ob Pflanzen, Tiere oder auch der Mensch – sind einer großen Anzahl von Mikroorganismen ausgesetzt. Um ein Gleichgewicht zwischen der pflanzlichen, tierischen oder menschlichen Lebensform und den Mikroben zu garantieren, besitzen alle Organismen ein angeborenes Abwehrsystem.  Jules A. Hoffmann hat das Abwehrsystem der Fruchtfliege Drosophila analysiert. Er konnte zeigen, dass die von ihm zuerst beschriebenen Funktionen auch bei Wirbeltieren und beim Menschen vorkommen und leistete damit Pionierarbeit. Gemeinsam mit dem US-Amerikaner Bruce A. Beutler, der ebenfalls Mitglied der Leopoldina ist, erhielt Hoffmann den Nobelpreis für Forschungen zum Immunsystem und insbesondere für die Entdeckungen zur Aktivierung der angeborenen Immunität.“

Leopoldina-Weihnachtsvorlesung:
„Die Evolution der natürlichen Immunität – Studien an Drosophila, Vergleich mit Wirbeltieren“
Dienstag, 18. Dezember 2012, 16.30 bis 18.00 Uhr
Leopoldina, Festsaal
Jägerberg 1, 06108 Halle

Quelle: Leopoldina