Matinée und KostProbe zu „Die Dreigroschenoper“

Foto: T.Mergen

Am 18. Februar feiert „Die Dreigroschenoper“ als Kooperation von Oper und neuem theater Premiere in Halle. Sowohl in der Oper als auch im neuen theater ist es eine beliebte Tradition, den interessierten ZuschauerInnen bereits im Vorfeld der Inszenierung einen ersten Eindruck von der Produktion zu vermitteln: Deshalb präsentieren beide Sparten an zwei Daten einen Blick hinter die Kulissen. Am Sonntag, den 11. Februar, lädt das Inszenierungsteam zur Matinée ins Casino in der dritten Etage des neuen theaters. In der entspannten Atmosphäre des Theatercafés gibt das Inszenierungsteam um Regisseurin Henriette Hörnigk eine Einführung in das Stück.

Wer bereits vorab einen Auszug aus der Inszenierung sehen möchte, hat am Mittwoch, den 14. Februar, die Möglichkeit, einen Teil der Probe live mitzuerleben. Bei der KostProbe im Opernhaus können die ZuschauerInnen ab 18 Uhr einen ersten Blick in das Gangster-Universum rund um Mackie Messer und Co. werfen.

 

Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei.

 

Termine:

Matinée: Sonntag, 11. Februar 2018, 11 Uhr, nt – Casino 3. Etage| Eintritt frei

KostProbe: Mittwoch, 14. Februar 2018, 18 Uhr, Oper – Großer Saal | Eintritt frei

 

Quelle: Bühnen Halle