Marktplatz ist auch während der Gleisbauarbeiten am Wochenende erreichbar

© sr-tm

Die Stadtwerke Halle informieren:

Am kommenden Wochenende finden die bereits angekündigten Gleisbauarbeiten am Marktplatz statt. Der Marktplatz ist dabei per Straßenbahn erreichbar, entweder direkt oder mit einem Umweg. Gesperrt ist der Abschnitt Schmeerstraße zwischen Marktplatz und Franckeplatz von Freitag, 29. Juni, 3.30 Uhr, bis Dienstag, 3. Juli, 3.30 Uhr.

Aus Richtung Norden und Westen ist der Marktplatz die ganze Zeit erreichbar. Vom Hauptbahnhof aus fährt die Linie 2 mit einem Bogen über das Steintor und das Reileck ohne Umsteigen zum Markt. Von Trotha aus ist der Markt mit den Linien 8 und 13 erreichbar. Die Linie 10 fährt den Marktplatz aus Richtung Neustadt an.

Fahrgäste aus dem Süden können entweder am Franckeplatz aussteigen und neben der Baustelle in der Schmeerstraße eine Station bis zum Marktplatz laufen. Fahrgäste aus dem Süden können auch bis zur Haltestelle Saline fahren und dort in die Linien 2, 8, 10 und 13 in Richtung Marktplatz umsteigen.

Um die Durchlassfähigkeit der Straßenbahnen am Franckeplatz weiterhin zu gewährleisten und um die negativen Auswirkungen auf den Kfz-Verkehr zu begrenzen, wird die Lichtsignalanlage am Franckeplatz während der Bauarbeiten außer Betrieb genommen. Es wird um eine rücksichtsvolle Fahrweise gebeten.

Alle Änderungen im Straßenbahnverkehr nochmals im Überblick:

Die Linie 1 fährt aus der Frohen Zukunft kommend ab der Haltestelle Am Steintor weiter über Riebeckplatz – Am Leipziger Turm und Steinweg zum Rannischen Platz und weiter regulär.

Die Linie 3 fährt von Trotha kommend ab der Haltestelle Reileck über Am Steintor – Riebeckplatz – Am Leipziger Turm und Steinweg zum Rannischen Platz und weiter regulär.

Die Linie 4 wird ab 29. Juni bis vsl. Mitte Oktober 2018 nicht  eingesetzt.

Die Linie 5 verkehrt aus Richtung Bad Dürrenberg/Ammendorf kommend ab der Haltestelle Franckeplatz über Glauchaer Platz zur Saline und endet am Rennbahnkreuz. Ab der Haltestelle Rennbahnkreuz wird ein Schienenersatzverkehr SEV 65 bis Kröllwitz eingerichtet.

Die Linie 7 wird aus Kröllwitz kommend ab der Haltestelle Reileck über Am Steintor zum  Riebeckplatz umgeleitet und verkehrt weiter regulär.

Die Linie 8 wird aus Trotha kommend ab der Haltestelle Marktplatz über Hallmarkt und Saline zum Rennbahnkreuz umgeleitet.

Ergänzend verkehrt die Linie 8S ab der Haltestelle Rennbahnkreuz über Glauchaer Platz und Franckeplatz – Rannischer Platz – Vogelweide zur Elsa-Brändström-Straße.

Die Linie 10 fährt ab der Haltestelle Berliner Brücke weiter über Am Steintor/Ludwig-Wucherer-Straße – Reileck zum  Marktplatz und weiter regulär zum Göttinger Bogen.

Die Linie 12 kommt nicht zum Einsatz.

Für eine Direktverbindung zwischen den Haltestellen Trotha und Rennbahnkreuz wird eine Linie 13 eingesetzt. Diese fährt von Trotha über Reileck – Marktplatz zum Rennbahnkreuz und zurück.

Die Linie 16 wird zwischen Franckeplatz und Saline direkt über den Glauchaer Platz umgleitet.

Die Linie 94 wird ab 28. Juni bis vsl. Mitte Oktober nicht eingesetzt.

Die Linie 95 fährt aus Trotha kommend ab der Haltestelle Reileck weiter über Am Steintor – Riebeckplatz – Am Leipziger Turm – Steinweg zum Rannischen Platz und weiter regulär.

Der Sammelanschluss wird für die Dauer der Sperrung durch die Bauarbeiten am Marktplatz von der Haltestelle Marktplatz zur Haltestelle Riebeckplatz verlegt.

Alle Informationen für diesen Zeitraum stehen online unter www.havag.com und in den elektronischen Fahrplanauskünften (easy.GO, INSA) sowie an der Service-Hotline unter (0345)  5 81 56 66 zur Verfügung. Gedruckte Fahrpläne in den Service-Centern sowie an den Haltestellen stehen für den kurzen Sperrzeitraum nicht zur Verfügung.

Am 29. Juni und 2. Juli 2018 werden die Fahrgäste vor Ort am Marktplatz, an der Haltestelle Saline und an weiteren Knotenpunkten durch Servicepersonal über die aktuellen Änderungen informiert.

 

Quelle: Stadtwerke Halle

 

Mehr lesen …