Märchen in der Stadtbibliothek

Victoria Malwitz (Halle) liest in der Stadtbibliothek aus den Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm.

Die Märchen der Brüder Grimm wirken ohne Erklärungen zur umfangreichen Entstehungsgeschichte, ohne Ausführungen zu zahllosen Interpretationen einfach durch ihre Sprache und durch den besonderen Märchenton.
Am 7. November werden fünf Märchen nach Textauswahl und Konzeption durch Dr. Hildegard Labenz, Leiterin der Stadtbibliothek Halle, vorgelesen. Der Text folgt der Ausgabe letzter Hand (7. Auflage, Franz Duncker, Berlin, 1857).

Diese Lesung ist Kooperationsveranstaltung mit der Gesellschaft für deutsche Sprache e. V. Zweig Halle.
Vielleicht ist Ihr Lieblingsmärchen dabei?
Stadtbibliothek, Salzgrafenstraße 02
07. November 2012 (Mittwoch), 19.30 Uhr

Quelle: Stadt Halle