Logical Emotion – bemerkenswerte Ausstellung zeitgenössischer japanischer Kunst in der Moritzburg

Moritzburg - Werk von Yayoi Kusama Foto ©G.Tanner
Moritzburg - Werk von Yayoi Kusama Foto ©G.Tanner
Moritzburg – Werk von Yayoi Kusama Foto ©G.Tanner

Hoher Besuch hatte sich am Freitag, 22. Mai 2015, im Kunstmuseum Moritzburg in Halle angesagt. Der japanische Botschafter in der Bundesrepublik Deutschland, Takeshi Nakane, kam höchstpersönlich, um diese außergewöhnliche Ausstellung in der Saalestadt einzuweihen. Schon in Zürich und Krakau war dieser repräsentative Querschnitt zeitgenössischer Kunst aus Japan zu sehen. Halle ist die einzige Station in Deutschland. Insgesamt 13 Künstlerinnen und Künstler zeigen 84 Werke.

Bereits im Innenhof der Burg wird der Besucher von einem besonderen Werk begrüßt. Die Installation „Underwater/Halle“ hat die Künstlerin Noe Aoki (*1958) speziell für den Hof der Moritzburg umgearbeitet. Die Ausstellung setzt sich in weiten Bereichen des Kunstmuseums fort. Moritzburg MAi 2015 Ausstellung Logical EmotionDirektor Thomas Bauer-Friedrich betonte, dass es ihm wichtig sei, den Werken genügend Raum zu geben, und so wird der Besucher auf eine spannende Entdeckungsreise eingeladen. Schon im Vorfeld, bei der Vorbereitung der Ausstellung, sei die Zusammenarbeit sehrt konstruktiv gewesen, informiert der Leiter der Abteilung Sammlungen, Wolfgang Büche.

Wer die Ausstellung besucht, sollte sich viel Zeit nehmen. Zu sehen sind Werke der Malerei, Skulpturen und Installationen, aber auch Fotografien und Videoarbeiten. Selbst in die angewandte Kunst und die Manga-Kultur gibt es Einblicke. Moritzburg MAi 2015 Ausstellung Logical EmotionSo zeigt Teppei Kaneuji (*1978) (Foto links) in seinen Skulpturen Alltagsgegenstände, die er verbindet und mit Gips o. Ähnlichem überzieht. sehenswert sind auch die Fotografien von Taiji Matsue (*1936) – Aufnahmen der Erdoberfläche, die als strukturelle Bildern wahrgenommen werden. Moritzburg MAi 2015 Ausstellung Logical Emotion

Großes Interesse fand bei den Besuchern der Ausstellungseröffnung ein Werk des international bekannten Architekten Akihisa Hirata (*1971), (recdhts) der ein Gebilde aus geschätzten 7000 roten Plastikstrohhalmen schuf. Sehenswert sind auch die Keramikarbeiten von Masayasu Mitsuke (*1975).(Foto unten)

Moritzburg MAi 2015 Ausstellung Logical EmotionIn den Foyers werden Manga-Zeichnungen von Yuichi Yokyama (*1967) gezeigt und Werke eines Grafikdesigners. Ein besonderer Anziehungspunkt der Ausstellung aber scheint die Arbeit „Love is calling“ von Yayoi Kusama (*1929) zu werden, ein als weiter Raum empfundener Spiegelsaal mit aufblasbaren Skulpturen, die mit Punkten übersät sind. Der Besucher kann sich dazwischen frei bewegen.

Bis zum 26. Juli 2015 ist diese in Deutschland einmalige Ausstellung zu sehen und wer die Möglichkeit hat, sich dort umzuschauen, sollte die Gelegenheit nicht verpassen.

Gisela Tanner (Text und Fotos)

Moritzburg MAi 2015 Ausstellung Logical Emotion
Moritzburg MAi 2015 Ausstellung Logical Emotion
Moritzburg MAi 2015 Ausstellung Logical Emotion