Lissabon – Halle: 4.000km für den guten Zweck mit Online-Tagebuch

©Achim Music - vor dem Start seiner Tour
©Achim Music - vor dem Start seiner Tour
©Achim Music – vor dem Start seiner Tour

Die Bürgerstiftung Halle informiert:

Am 26.6.2013 startete  Achim Music, 53, seine 4.000 km lange Benefizradtour durch Europa unter dem Motto „Händelstadt Halle hilft“. Auf der ersten Etappe ist sein Fahrrad noch verpackt,  es geht  mit dem Flugzeug  in wenigen Stunden nach Lissabon. Doch dann schwingt sich Music auf sein Rad und los geht die Tour zurück nach Halle. Dafür hat sich der als Ausbilder für Stuckateure arbeitende Music eine unbezahlte Auszeit von zwei Monaten genommen. Auf seiner Route hat er den Besuch von drei SOS Kinderdörfern in Portugal, Spanien und Frankreich eingeplant. Hier übergibt er jeweils Spendenschecks über 1.000 Euro. Musics Ziel war es, für jeden geradelten Kilometer einen Spendeneuro einzusammeln, also 4.000 Euro. Dieses Ziel hat er übertroffen. Bisher wurden 4836,09 Euro von Bürgern und Unternehmen gespendet. Deshalb kann sich in seiner Heimatstadt Halle das Projekt „Max geht in die Oper“ der Bürgerstiftung Halle über 1.836,09 Spendeneuros freuen.

Mehr als zweieinhalb Jahre hat Music die Reise geplant und Menschen überzeugt, sich gemeinsam mit ihm zu engagieren – sei es durch Spenden, organisatorische oder mentale Unterstützung.

Auch drei hallesche Partnerstädte wird Music besuchen: Coimbra (Portugal), Grenoble (Frankreich) und Karlsruhe, denn neben den Hilfsprojekten ist ihm ein zweiter Gedanke wichtig: Er möchte seine Heimatstadt Halle bekannter machen. Ob ihm das gelingt und wie es ihm auf der Fahrt ergeht, wird Music in einem Online-Tagebuch schreiben: http://halle-hilft.blogspot.de/

Denn wenn einer eine Reise tut, dann er meistens auch was zu erzählen.

Quelle:  Bürgerstiftung Halle
Foto: © Achim Music