Lichter-Nacht im Schlosspark Ostrau am 12. September

©tannertext
©tannertext
©tannertext

Im Ambiente tausender Lichter am Vorabend des Denkmaltags lädt der Schloss Ostrau e.V. nun schon zum 2. Mal zur Lichter-Nacht ein.

  1. September 2015 | ab 18 Uhr | Schloss & Park Ostrau, Schloßstr. 11, 06193 Petersberg

Die Veranstalter kündigen den Besuchern des romantischen Schlossparks zahllose Lichter und Fackeln, Lampignons in den Bäumen, schwimmende Lichterinseln und weitere Lichtinstallationen an. Neben kulinarischen Angeboten ist für ein stimmungsvolles künstlerisches Programm gesorgt: So wird die Happy Swingband Halle den Abend auf abwechslungsreiche Weise gestalten. Das Programm beginnt um 18 Uhr mit einer Dixie-Marching-Performance, erreicht nach Einbruch der Dunkelheit beim Bühnenprogramm seinen Höhepunkt und klingt nach 23 Uhr mit einer Überraschung aus.

Die Happy Swingband Halle ging 1997 aus Mitgliedern der Uni-Bigband Halle hervor. Die Bandmitglieder Lou Anne (Gesang), Stefan Auerswald (Trompete & Gesang), Maik Menzel (Saxophon & Gesang), Sebastian Mitrenga (Klarinette & Gesang), Matthias Klapperstück (Schlagzeug & Gesang) und Hartmut Reszel (Banjo & Gesang) kennen keine musikalischen Grenzen. Neben Dixieland-Standards befinden sich auch populäre Filmmusiken, sowie Adaptionen aus Folklore und Klassik im Repertoire. Bei zahlreichen Auftritten in Mitteldeutschland begeisterten sie mit „Live-Musik par excellence“ als Street & Marchingband, bei Konzerten sowie in diversen Theaterproduktionen und bei TV-Auftritten.

Die Lichter-Nacht wird ermöglicht durch die freundliche Unterstützung von enviaM, der RWE-Stiftung, der GP Günter Papenburg AG, der Gemeinde Petersberg sowie des Gartenträume – Historische Parks in Sachsen-Anhalt e.V.

Am nächsten Tag, dem 13. September 2015, öffnet der Verein im Rahmen des „Tags des offenen Denkmals“ ab 13 Uhr das Schloss: Zahlreiche sonst unzugängliche Räume können dann auf eigene Faust oder im Rahmen von Führungen erkundet werden. Die Patronatskirche sowie der Schlosspark werden ebenfalls geöffnet sein. Alle Besucher haben auch an diesem Tag die Möglichkeit den Korrespondenzstandort der Ausstellung „ÆNIGMA. 100 Jahre Anthroposophische Kunst“ des Landeskunstmuseums Moritzburg Halle (Saale) in der Bibliothek des Schlosses zu besichtigen. Die Ausstellung in Ostrau, in deren Rahmen auch die einzigartige Grab-Altar-Kapelle an der Patronatskirche zugänglich ist, kann noch bis einschließlich 25. Oktober 2015, samstags und sonntags in der Zeit von 13 bis 18 Uhr besucht werden. Für alle Gäste hat während der Öffnungszeit der Ausstellung auch das Café des Vereins im Schloss geöffnet. (Ostrau, 26.08.2015)

Eintritt Lichter-Nacht:         Erwachsene 4,– €, Kinder 2,– €

Quelle: Schloss Ostrau e.V.