Letzte Chance – Nolde Ausstellung nur noch wenige Tage

Emil Nolde Palmen am Meer, 1914 Öl auf Leinwand 70,5 x 100 cm Nolde Stiftung Seebüll © Nolde Stiftung Seebüll Foto: Fotowerkstatt Elke Walford, Hamburg, und Dirk Dunkelberg, Berlin
Emil Nolde Palmen am Meer, 1914 Öl auf Leinwand 70,5 x 100 cm Nolde Stiftung Seebüll © Nolde Stiftung Seebüll Foto: Fotowerkstatt Elke Walford, Hamburg, und Dirk Dunkelberg, Berlin
Emil Nolde
Palmen am Meer, 1914
Öl auf Leinwand
70,5 x 100 cm
Nolde Stiftung Seebüll
© Nolde Stiftung Seebüll
Foto: Fotowerkstatt Elke Walford, Hamburg, und Dirk Dunkelberg, Berlin

Am Sonntag, dem 28. Juli 2013, endet die Ausstellung „Emil Nolde. Farben heiß und heilig“ der Stiftung Moritzburg Halle (Saale), die  landesweit große Beachtung fand. Allen Freunden der Kunst Emil Noldes, die bisher noch keine Gelegenheit für eine Besichtigung hatten, bleiben dafür also nur noch wenige Tage. Die letzte Führungen in der Ausstellung finden am Sonntag, dem 28. Juli, 11 Uhr und 15 Uhr, statt.

Die Ausstellung umfasst insgesamt 75 Gemälde und Grafiken aus der Zeit von 1908 bis 1922. Gezeigt werden die frühen Gartenbilder, in denen sich Nolde erstmals mit der Ausdruckskraft der Farbe und ihrer emotionalen Wirkung auseinandersetzt, die ersten religiösen Bilder, mit denen seine Visionen und Phantasien neue Gestalt annehmen, sowie die Darstellungen biblischer Legenden, in denen die suggestive Kraft der Farbe eine weitere Steigerung findet, die exotischen Stillleben, die sein Interesse an der Kunst der Urvölker aufzeigen, und schließlich die Südseebilder, durch die seine Farbpalette eine letzte Entfesselung erfuhr.

Die Leihgaben stammen aus deutschen Museen und Privatbesitz, aber auch aus Dänemark, Österreich und den USA. Die Ausstellung wurde in engem Zusammenwirken mit der Nolde Stiftung Seebüll erarbeitet und von ihr auch als Hauptleihgeber unterstützt.

Quelle: Kunststiftung Moritzburg
Foto: Emil Nolde, Palmen am Meer, 1914 ,Öl auf Leinwand, 70,5 x 100 cm, Nolde Stiftung Seebüll, © Nolde Stiftung Seebüll Foto: Fotowerkstatt Elke Walford, Hamburg, und Dirk Dunkelberg, Berlin

Mehr zum Thema: http://www.saalereporter.de/nolde-ausstellung-mit-einmaliger-konstellation-seiner-werke-ab-sonnabend-in-der-moritzburg-halle/