Laternenfest in Halle – Familienfest am Fluss mit Musik, Kunst und anderen Angeboten

(c) tannertext - v.l. Drago Bock, Bernd Wiegand, Johann Michael Möller, Jürgen Reichardt
(c) tannertext - v.l. Drago Bock, Bernd Wiegand, Johann Michael Möller,  Jürgen Reichardt
(c) tannertext – v.l. Drago Bock, Bernd Wiegand, Johann Michael Möller,
Jürgen Reichardt

Die Arbeiten für das Laternenfest laufen schon, Lichterketten werden gespannt und die Schauplätze eines der größten Events Mitteleutschlands vorbereitet. Erfreulich ist, dass die neue Brücke nach Halle Neustadt am 23. August  freigegeben wird, nach dem Laternenfest sind aber noch Optimierungsarbeiten erforderlich. OB Wiegand betont, es solle wieder ein Familienfest  werden mit den Schwerpunkten Kunst, Familie und Fluss. Das sei ihm nach den Turbulenzen des Hochwassers im Juni besonders wichtig.  Gleichzeitig sei  das Fest auch als Dankeschön für die vielen fleißigen Helfer während des Hochwassers gedacht.

Es gäbe Altbewährtes und Neues, z.B. eine Kinderbaustelle. Am Riveufer wolle man besonders die Kreativkultur stärken. Die Kooperation mit dem MDR habe sich bewährt, auch die MLU und die Wohnungsgesellschaften seien wieder dabei. Es gibt wieder einen Welcome-Day für Studenten und das Stadtmarketing Halle engagiert sich wie gewohnt mit besonderen Angeboten. (Wir berichten noch.)

Neu ist die Möglichkeit, Leihfahrräder zu nutzen. Das Sicherheitskonzept der letzten Jahre habe sich bewährt – Wiegands Dank geht dafür  an die Helfer und Polizeibeamten. Der OB lädt alle Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme am Laternenfest ein, auch unter dem Gesichtpunkt der aufregenden Zeiten während des Juni-Hochwassers.

MDR-Hörfunk-Direktor Johann Michael Möller freut sich auf das „schönste und größte Familienfest“  nicht nur der Region und er glaubt, mit dem geplanten Angebot könne man sich sehen lassen. Das Programm am Freitag wird von MDR Sputnik gestaltet, man setze vor allem auf DJ’s. Am Sonnabend rockt es dann mit MDR Jump.  Wichtig sei nun noch, dass das Wetter mitspiele und gute Erinnerungen zurückbleiben. In diesem Jahr habe das Hochwasser den Zeitplan verhagelt,  das Funkhaus an der Spitze war direkt vom Hochwasser betroffen.

Jürgen Reichardt  vom Dienstleistungszentrum Veranstaltungen rechnet mit hohen Besucherzahlen, die aber immer auch abhängig vom Wetter seien. Er freue sich z.B. auf das Peißnitz Forum für den halleschen Sport, das auch mit vielen Mitmachaktionen lockt. da gäbe es eine positive Entwicklung in den letzten Jahren.  Bei den kulturellen und musikalischen Angeboten habe man sich besonders auf hallesche Künstler und Bands konzentriert, sie treten überwiegend auf der Ziegelwiese, aber auch im Vorprogramm von radio corax und dem MDR auf. Der Sonntag gehöre den halleschen Tanzvereinen.

Das Thema „Leben am Fluss“ wird besonders von den Saaleschwimmern begleitet, dazu gehört auch ein Sandstrand mit Liegestühlen. Das Feuerwerk asm Sonnabend Abend kommt wie gewohnt vom Turbine-Sportplatz und von der Burg Giebichenstein. Dazu wird es kurzzeitig Sperrungen unterhalb der Burg geben. Die Giebichensteinbrücke wird am Nachmittag wieder für den Auto- und später auch für den Straßenbahnverkehr gesperrt. Wir werden in den nächsten Tagen noch auf des vielfältige Programmangebot eingehen.

Gisela Tanner

Laternenfest 2013 Laternenfest 2013 Laternenfest 2013 Laternenfest 2013