Landesbauordnung – IHK fordert Investitions-erleichterungen

ihkDie IHK (Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau) fordert im Vorfeld der Landtagsanhörung zur Bauordnung am 5. April 2013  weitere Erleichterungen für Bauherren. „Der vorliegende Entwurf ist eine gute Diskussionsgrundlage, es bedarf aber weitergehender Erleichterungen“, so IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Thomas Brockmeier.

Die neue Landesbauordnung beinhaltet unter anderem Anpassungen an das europäische Recht, Regelungen zur Barrierefreiheit oder zur verfahrensfreien Installation von Solaranlagen an Dach- und Außenwandflächen. „Wirklich drängende Probleme wie zu lange Verfahrensdauern bei Baugenehmigungen oder sehr strenge und teure Auflagen – insbesondere beim Brandschutz – greift die Novelle leider nicht auf“, kritisiert Brockmeier.

Zur Förderung von Investitionen käme es darauf an, die Bauordnung gerade auch in diesen Aspekten zu verändern. Die IHK werde sich im Zuge der Anhörung und auch weiterhin mit Nachdruck für kürzere Verfahren und weniger Bürokratie, für elektronische Baugenehmigungsverfahren sowie für eine transparente und vor allem einheitliche Anwendung der Vorschriften in den Baubehörden einsetzen, so Brockmeier abschließend.

Quelle: IHK