Kunststiftung vergibt ein Aufenthaltsstipendium für Ahrenshoop – bis zum 10. Januar 2017 bewerben

Foto: Kunststiftung Sachsen-Anhalt

Mit ihren Aufenthaltsstipendien ermöglicht die Kunststiftung Künstlern aus Sachsen-Anhalt in besonderer Atmosphäre zu wohnen und zu arbeiten. Eingebunden in die Künstlerhäuser erhalten Kunstschaffende die Möglichkeit, die aktuelle Kunstszene kennenzulernen, Ideen mit anderen Stipendiaten vor Ort auszutauschen und eigene Projekte zu realisieren. Die Kunststiftung trägt die Unterbringungskosten sowie ein Stipendium von 1.000 Euro pro Monat.

Ahrenshoop gehört zu den wenigen Künstlerkolonien, in denen neben zahlreichen ganzjährig aktiven Ausstellungs- und Veranstaltungshäusern auch ein Stipendiatenhaus zu finden ist. Das Künstlerhaus Lukas nahm im Januar 2006 seine Tätigkeit als spartenübergreifende und international arbeitende Stätte am traditionsreichen Ort wieder auf. Im Künstlerhaus Lukas können Künstler und Künstlerinnen aus allen Bereichen zeitweise leben und arbeiten. Das von der Kunststiftung ausgeschriebene Stipendium in Ahrenshoop umfasst einen Monat in der zweiten Jahreshälfte 2017.

„In diesem gut geführten Haus fühlt man sich auf Anhieb wohl. Die großzügigen Ateliers machen den Einstieg in die Arbeit leicht. Es gibt wenig Ablenkung, wohl aber eine grandiose Umgebung, die man zu Fuß oder mit dem Fahrrad schnell erreichen kann. Für kurze Unterbrechungen der Arbeit reicht es schon, sich zum 3 Minuten entfernten Strand zu begeben und Wind und Wellen zu genießen. Mit frischer Energie kann man sich dann wieder in die Arbeit vertiefen. Impulse können auch im Austausch mit den anderen 6 Stipendiaten, die zur gleichen Zeit da sind, entstehen. Die Stipendien werden für verschiedene künstlerische Sparten vergeben, sodass man auch hier mal über den eigenen Tellerrand hinausschauen kann. Ich habe die Zeit im Künstlerhaus Lukas als sehr intensiv, kontemplativ und kommunikativ empfunden. Für mich war es Rückzug und Erweiterung zugleich. Die Energie der Natur ist unmittelbar spürbar und hat bei mir, wie bei vielen anderen Stipendiaten auch, direkten Niederschlag in der Arbeit gefunden.“ (Uta Siebert, Herbst 2016)

Bewerbungen für das Aufenthaltsstipendium können bis zum 10. Januar 2017 (Poststempel) bei der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, Neuwerk 11, 06108 Halle (Saale), eingereicht werden. Über die Bewerbungen entscheidet der Stiftungsrat der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt im Mai 2017, Maßstab für eine Beurteilung ist die künstlerische Qualität des Vorhabens und ein aussagekräftiges Motivationsschreiben. Nähere Informationen zum aktuellen Bewerbungsverfahren erfahren Sie unter www.kunststiftung-sachsen-anhalt.de.

Quelle:  Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt

Mehr lesen …