Kunststiftung schreibt Aufenthalts-stipendien in Ahrenshoop und Wiepersdorf aus

Foto:© G.Tanner
Foto:© G.Tanner
Foto:© G.Tanner

Die Kunststiftung Sachsen-Anhalt vergibt Aufenthaltsstipendien für Wiepersdorf und Ahrenshoop. Noch bis zum 12. Januar 2016 können sich Künstlerinnen und Künstler aller Sparten für einen Aufenthalt in den Künstlerhäusern bewerben.

Mit ihren Aufenthaltsstipendien ermöglicht die Kunststiftung Künstlern aus Sachsen-Anhalt in besonderer Atmosphäre zu wohnen und zu arbeiten. Eingebunden in die Künstlerhäuser erhalten Kunstschaffende die Möglichkeit, die aktuelle Kunstszene kennenzulernen, Ideen mit anderen Stipendiaten vor Ort auszutauschen und eigene Projekte zu realisieren. Die Kunststiftung trägt die Unterbringungskosten sowie ein Stipendium von 1.000 Euro pro Monat.

Ahrenshoop gehört zu den wenigen Künstlerkolonien, in denen neben zahlreichen ganzjährig aktiven Ausstellungs- und Veranstaltungshäusern auch ein Stipendiatenhaus zu finden ist. Das Künstlerhaus Lukas nahm im Januar 2006 seine Tätigkeit als spartenübergreifende und international arbeitende Stätte am traditionsreichen Ort wieder auf. Im Künstlerhaus Lukas können Künstler und Künstlerinnen aus allen Bereichen zeitweise leben und arbeiten. Das von der Kunststiftung ausgeschriebene Stipendium in Ahrenshoop umfasst einen Monat in der zweiten Jahreshälfte 2016.

Das im Niederen Fläming gelegene Schloss Wiepersdorf nimmt in der Geschichte der Künste in Deutschland, insbesondere der Literatur, eine besondere Stellung ein. Als ehemaliger Wohnsitz des Dichterpaars Ludwig Achim und Bettina von Arnim hat es eine lange Tradition als Ort des geistigen Austausches. 2006 hat die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mit Unterstützung des Landes Brandenburg und des Bundes die Aufgabe übernommen, die Einrichtung dauerhaft als Künstlerhaus zu erhalten. In dem denkmalgeschützten Haus werden Arbeitsaufenthalte von Künstlerinnen und Künstlern aller Genres aus dem In- und Ausland mit Stipendien gefördert. Die Kunststiftung schreibt hier einen dreimonatigen Aufenthalt im 2. Halbjahr 2016 aus. Der genaue Zeitraum kann in Absprache mit dem Stipendiaten und dem Künstlerhaus vereinbart werden.

„Ein großzügiges Atelier, eine wunderbare Umgebung, gutes Essen, Ruhe zum Arbeiten, die den Alltag vergessen lässt … und nicht nur das, auch die angenehmen und wichtigen Gespräche mit anderen Künstlern vor Ort haben mich inspiriert.“ Barbara Wege, Stipendiatin in Wiepersdorf 2015.

Bewerbungen für die Aufenthaltsstipendien können bis zum 12. Januar 2016 bei der Landeskunststiftung, Neuwerk 11, 06108 Halle (Saale), eingereicht werden. Über die Bewerbungen entscheidet der Stiftungsrat der Kunststiftung, Maßstab für eine Beurteilung ist die künstlerische Qualität des Vorhabens und ein aussagekräftiges Motivationsschreiben. Nähere Informationen zum aktuellen Bewerbungsverfahren erfahren Sie unter www.kunststiftung-sachsen-anhalt.de.

Quelle: Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt