Kunstforum Halle lädt zur vierten „mörderischen Nacht“ ein

Am 30.November können sich Krimi-Freunde auf eine „Mörderische Nacht“ freuen, denn dann werden die Fragen geklärt: Wer steckt hinter „Der Böse und das Biest“, was bedeutet „Kellerkapitalismus“ und warum heißt es „Mathematiker sind schuld“?

Beantwortet werden diese und andere Fragen von Krimi-Experte Henner Kotte in seinem neuen Band „Die vermauerte Frau. Authentische Kriminalfälle aus Leipzig“, aus dem er zur 4. „Mörderischen Nacht“ im Kunstforum Halle zusammen mit Schauspieler und Sprecher Axel Thielmann liest. Auch Stefan B. Meyer trägt zu dieser Veranstaltung bei, er stellt seinen Leipzig-Krimi „Im falschen Revier“ vor, der durch „eine unaufgeregte, lässige Schreibe in der Manier eines Raymond Chandler“ besticht. Dass man dabei auf Marlowe verzichten muss, ist schnell vergessen.

Lesung:
30.11.2012
20.00 Uhr
Kunstforum Halle
Bernburger Straße 8, 06108 Halle (Saale)
Eintritt: 5 Euro/4 Euro für Kunden der Saalesparkasse/3,50 Euro ermäßigt

Quelle und Cover-Foto: Mitteldeutscher Verlag Halle