Kreativdialog zur Sanierung der Großen Steinstraße – Ausstellung im Baubüro

Stadthaus am Markt

Eine neue Ausstellung unter dem Titel „Ausgraben“ ist  im Baustellen- und Informationsbüro, Große Steinstraße 69, zu sehen. Teil der Schau, die in Zusammenarbeit mit den anliegenden Gewerbetreibenden der Großen Steinstraße erarbeitet wurde, ist ein Ausstellungsparcour, der über mehrere Ladengeschäfte in der Großen Steinstraße führt. Mit dem neuen Projekt setzt die Stadt den Kreativdialog zur Begleitung der umfangreichen Sanierung der Großen Steinstraße fort.

Die ersten fünf Geschäfte des Ausstellungsparcours, die zur Eröffnung vorgestellt werden, sind Modehaus Klausnitzer, Fahrrad Focken, Optik Sander, Parade und Haarzone. Alle Ladenbetreiber haben die Ausstellung mit unterschiedlichen Exponaten unterstützt, die unter dem Titel „Ausgraben“ zusammengefasst werden. An jeder Station wird es kompakte Informationen zu den Exponaten und dem Geschäft sowie zu historischen Unterlagen aus dem Stadtarchiv geben.

Des Weiteren werden die Inhalte der archäologischen Funde auf der Baustelle über ein zentrales Display im Baustellenbüro eingebunden, das sich als eine Art offenes Archiv versteht. Hier gibt es neben dem ausgegrabenen Material einen Übersichtsplan der Großen Steinstraße geben, sowie einen kleine Handapparat mit Büchern, in denen sich verschiedenes zur Steinstraße nachschlagen lässt.

Eine Besichtigung wird zu den Öffnungszeiten möglich sein. Im November 2018 soll es einen zweiten Aufschlag des Ausstellungsparcours geben, wo weitere Geschäfte partizipieren werden.