Kranich entflogen – Zoo bittet um Mithilfe der Bürger

©Foto - Zoo Halle

Ein Grauhalskronenkranich ist aus dem halleschen Bergzoo entflogen. Auf Grund des stürmischen Wetters gelang es heute Mittag einem jungen Kronenkranich, Wind unter die Flügel zu bekommen und den Reilsberg in unbekannte Richtung zu verlassen. Die Mitarbeiter des Zoos machen sich beim derzeitigen Sturm große Sorgen und bitten die Bürger von Halle und Umgebung um deren Mithilfe.

Der Vogel ist etwas größer als ein Storch oder Graureiher, ca. 80 cm hoch, mit langen Beinen und einem grauem Körper. Markant ist die namensgebende „Krone“ auf dem Kopf. Es handelt es sich aber um ein Jungtier, darum ist es noch nicht vollständig ausgefärbt. Der Kopf ist grau, die sonst so typische rot-schwarz Färbung an Kopf und Hals fehlt aber noch.

Die Tierpfleger befürchten, dass sich das Tier im Sturm verletzt haben könnte und eventuell hilflos ist. Sollte jemand das Tier finden oder sichten, bitten wir um sofortige Information des Zoos unter 0345-5203300. Man sollte auf keinen Fall versuchen das Tier selber einzufangen, es sei denn, es ist offensichtlich verletzt oder Bewegungsunfähig. Dabei sollte man aber äußerste Vorsicht beim Berühren des Tiers walten lassen um diesem nicht ungewollt weitere Verletzungen zuzufügen. Anderenfalls wird dringend darum gebeten sich dem Tier nicht zu nähern, da es verscheucht werden könnte, sondern dem Zoo umgehend den genauen Standort mitzuteilen.

 

Quelle: Zoo Halle