Kongress „Ernährung und Umwelt“ der DGE im März an der MLU

© tannertext
© tannertext
© tannertext

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) lädt Ernährungsfachkräfte und Nachwuchswissenschaftler zu ihrem
52. Wissenschaftlichen Kongress nach Halle ein. Vom 11. bis 13. März 2015 steht an der Martin-Luther-Universität
Halle-Wittenberg (MLU) unter dem Motto „Ernährung und Umwelt – Determinanten unseres Stoffwechsels“ die Frage
nach den Interaktionen zwischen Ernährung und Umwelt undderen Einfluss auf unseren Stoffwechsel im Mittelpunkt.

Mit den wissenschaftlichen Leitern Prof. Dr. Gabriele Stangl und Prof. Dr. Wim Wätjen vom Institut für Agrar- und Ernährungswissenschaften der Universität Halle sowie den Sprechern ihrer Fachgruppen hat die DGE ein interessantes
Kongressprogramm zusammengestellt.

Die Plenarvorträge thematisieren vor allem Aspekte, denen die Ernährungswissenschaften derzeit vergleichsweise noch
wenig Aufmerksamkeit schenken: Prof. Dr. Elmar Peschke, Institut für Anatomie und Zellbiologie der MLU, greift das
Thema der Chronobiologie auf. Die Zusammenhänge zwischen Evolution und Ernährung thematisiert Dr. Amanda Henry vom
Max-Planck-Institut für Evolutionäre Anthropologie in Leipzig. Als dritte Plenarreferentin zeigt Prof. Dr. Iris Pigeot, Direktorin des Leibniz-Instituts für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS in Bremen die Möglichkeiten und Chancen großer Datensammlungen für die Ernährungswissenschaften auf.

Weitere Informationen sowie das ausführliche Programm zur Veranstaltung sind zu finden unter:
http://www.dge.de/fortbildungen-veranstaltungen/wk52/

Interessenten können sich bis zum 10. März 2015 zum Kongress anmelden.

Quelle: Deutschen Gesellschaft für Ernährung über MLU