Kletterwald Schwindelfrei ist auf Ansturm vorbereitet

© Kletterwald Schwindelfrei
© Kletterwald Schwindelfrei
© Kletterwald Schwindelfrei

Erfahrungsgemäß besuchen viele Schulklassen am Ende des Schuljahres den Kletterwald Schwindelfrei im Heidebad in Nietleben,  bevor es in die langersehnten Sommerferien geht. Sie wollen im Klassenverband den Zusammenhalt der Gruppe zu stärken, gemeinschaftlich neue Herausforderungen erleben und  Spaß zu haben.

„Wir haben in der letzten Schulwoche bis zu 12 Klassen jeden Tag bei uns zu Gast“, freut sich Thomas Schneider, der 45jährige Geschäftsführer von Schwindelfrei.“ Um diesem Ansturm gerecht zu werden, haben wir seit diesem Wochenende neue Höhensicherungsgeräte, die sogenannten Alfs, mit denen die Auf- und Abstiege in die Parcours für unsere Kunden erleichtert werden“, so Schneider weiter.  So wird sichergestellt, dass es keine unnötigen Wartezeiten gibt und das Erklimmen der Aufstiegsleitern wird deutlich kräftesparender möglich sein. Bereits seit einiger Zeit sind diese Geräte im Dauereinsatz im Partnerwald in Brühl bei Köln. Von diesen Erfahrungen profitiert der Hallenser Betreiber.  Auch sicherheitstechnisch befindet sich der Abenteuerpark damit auf dem neuesten Stand. Selbstverständlich wird die Anlage jährlich vom TÜV abgenommen.

In den Sommerferien  hat der Kletterwald Schwindelfrei  Mittwoch bis Freitag von 13.00 bis 20 Uhr, am Samstag und Sonntag von 10.00 bis 20.00 Uhr geöffnet.

Quelle und Foto: Kletterwald Schwindelfrei