Jugend forscht – Projekte aus Halle beim Landeswettbewerb in Magdeburg dabei

hallorenUnter dem Motto „Es geht wieder los.“ begannen in Sachsen-Anhalt wieder die Regionalwettbewerbe von „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“. Insgesamt gehen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit 12 Projekten in den Landesausscheid am 25. und 26. März 2015 in Magdeburg.

Am Regionalwettbewerb Halle beteiligten sich in diesem Jahr 80 Kinder und Jugendliche mit 45 Forschungsprojekten unter anderem in den Bereichen Biologie, Chemie, Physik, Arbeitswelt, Mathematik/ Informatik, Technik sowie Geo- und Raumwissenschaften. Der Wettbewerb wird ausgerichtet von der Halloren Schokoladenfabrik AG, dem Europäischen Bildungswerk für Beruf und Gesellschaft, den Rotary-Clubs des südlichen Sachsen-Anhalt sowie dem Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM Halle. Weitere Unterstützer des Regionalwettbewerbs sind die Firmen Klaron GmbH, die GP Günter Papenburg AG und die Capital Stage Solar Service GmbH.

So wurden Sonderpreise in Form von Preisgeldern oder Gutscheinen in den Sparten „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ an die jungen Forscher und Forscherinnen vergeben. Die von den Unternehmen gesponserten Gelder kommen den jungen Forschern zugute, die für ihre Projekte Arbeitsmittel und Forschungsgeräte benötigen. In den nächsten Tagen qualifizieren sich weitere Jugendliche in den Regionalwettbewerben für das Landesfinale Sachsen-Anhalt in Magdeburg. Die Preisträger aus Halle müssen sich dabei gegen die Regionalsieger aus Stendal und Greppin durchsetzen, um in den Bundeswettbewerb zu gelangen.

Der Oberbürgermeister der Stadt Halle, Herr Dr. Wiegand übergab im Halloren Galerie Café zur Siegerehrung den Forscherinnen und Forschern die Urkunden und überreichte gemeinsam mit dem Fraunhofer IWM den Sonderpreis des Oberbürgermeisters.

Der Bundeswettbewerb ist nach dem Landeswettbewerb in Magdeburg der Höhepunkt der Wettbewerbsrunde. An der Veranstaltung nehmen alle Jungforscherinnen und Jungforscher teil, die bei einem der „Jugend forscht“ Landeswettbewerbe den ersten Preis gewonnen haben. Beim Finale vom bekanntesten Nachwuchswettbewerb Deutschlands in Ludwigshafen messen sich die Besten des Landes in den sieben Jugend forscht Fachgebieten.

Den 50. Bundeswettbewerb richtet die Stiftung Jugend forscht e. V. gemeinsam mit der BASF vom 26. Mai bis 30. Mai 2015 in Ludwigshafen aus.

Quelle: Halloren Schokoladenfabrik