Jetzt bewerben: IHK – Wettbewerb „Top-Ausbildungs-betrieb“ geht in die 5. Runde

ihk 1301In diesem Jahr schreibt die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) den Wettbewerb „Top-Ausbildungsbetrieb“ bereits zum fünften Mal  aus. Unternehmen aus der Region, die sich im Bereich der dualen Berufsausbildung besonders engagieren, sollen gewürdigt werden.

„Das Gütesiegel ‚Top-Ausbildungsbetrieb‘ erhalten Unternehmen, die sich durch Kontinuität, besondere Initiativen und Kreativität um die berufliche Ausbildung verdient machen“, erklärt IHK-Präsidentin Carola Schaar. „Die duale Berufsausbildung ist und bleibt ein begehrtes Mittel zur Fachkräftesicherung. Mit der Auszeichnung wollen wir die Gleichwertigkeit beruflicher und akademischer Bildung stärker in den Fokus der Öffentlichkeit rücken. Zugleich geben wir unseren „Top-Ausbildungsbetrieben“ damit die Möglichkeit, auf die hohe Qualität ihrer Ausbildung hinzuweisen“, so Schaar.

Bewerben können sich für das siegel alle IHK-Ausbildungsunternehmen aus dem IHK-Bezirk, der südlichen Hälfte Sachsen-Anhalts. Angesprochen sind kleine, mittlere und große Unternehmen aller Branchen. Ausgeschlossen sind lediglich Preisträger aus dem Jahr 2014 sowie Bildungsunternehmen, die Aufgaben im Rahmen der dualen Berufsausbildung für Dritte übernehmen. Bis zum 30. September 2015 ist der Bewerbungsbogen unter  www.halle.ihk.de abrufbar.

Wie die IHK informiert, sind Kriterien für die Preisvergabe das Ausbildungsengagement, der Einsatz und die Weiterbildung von Ausbildern, der Kontakt zu berufsbildenden Schulen, die Berufsorientierung und die Arbeit mit benachteiligten Jugendlichen. Die Bewertung dieser Kriterien erfolgt in Abhängigkeit von der Unternehmensgröße. Eine Jury aus ehrenamtlichen Unternehmern und hauptamtlichen IHK-Mitarbeitern bewertet die Einsendungen und wählt die Preisträger aus. Die Verleihung des Titels „Top-Ausbildungsbetrieb“ findet Anfang Dezember 2015 statt.

Quelle: IHK