Jazz und Swing – einige Kulturangebote für 2015

(c)sr-gt
(c)sr-gt
(c)sr-gt

Das Cultour-Büro Halle leistet Jahr für Jahr einen nicht unerheblichen Beitrag für das Kulturleben in Halle. Auch 2015 halten die Veranstalter wieder besondere Veranstaltungen bereit:

1. Konzerthalle Ulrichskirche am Sonntag, 11. Januar 2015 um 16.00 Uhr mit “BEST OF SWING” – gespielt von ANDREJ HERMLIN and his SWING DANCE ORCHESTRA

Unter der Leitung des „ Swing King” Andrej Hermlin hat sich das 1987 gegründete SWING DANCE ORCHESTRA inzwischen zur bedeutendsten und erfolgreichsten Swing Big Band Deutschlands entwickelt. Neben verschiedenen Auftritten in Rundfunk und Fernsehen begeisterte das Orchester sein Publikum in deutschen und europäischen Konzertsälen. Erfolgreiche Tourneen führten das SWING DANCE ORCHESTRA nach Brüssel, Zürich, Hong Kong, New York und London.

Das Orchester verfügt über ein breitgefächertes Repertoire. Es finden sich darin bekannte, aber auch einige selten gespielte amerikanische Originalarrangements aus den 30er Jahren. Es sind Melodien der Orchester von Benny Goodman, Artie Shaw, Jimmy und Tommy Dorsey, Duke Ellington, Cab Calloway, Glenn Miller und vieler anderer Stars der Swingära. Das SWING DANCE ORCHESTRA ist bis ins Detail authentisch: der Sound, die Arrangements, die Mikrophone und Pulte, die Instrumente und die Garderobe entsprechen den amerikanischen Originalen jener Zeit. Zum wiederholten Mal kommt die Band mit seinen Gesangssolisten in die Ulrichskirche und präsentiert „THE BEST OF SWING“!

2. Jazzclub im Operncafé Nr. 2 am 20. Januar 2015 um 20.30 Uhr mit der Pinaistin & Sängerin OLIVIA TRUMMER & ihrem neuen Album „FLY NOW“

Olivia Trummer – seit mehreren Jahren bewegt sich die Künstlerin im Spannungsfeld der beiden Metropolen New York City und Berlin. Olivia Trummer findet viele Wege, ihren Ideen und Visionen Flügel zu verleihen. Unvergessen ihr Festivalkonzert zum 8. Festival „Women in Jazz“ in der Oper Halle. Auf der Thermik des Lebens ist Olivia Trummer nun zurückgekehrt nach Halle – im Fluggepäck: Ihr fünftes Album «Fly Now».

3. Jazz in der Oper (Halle) am Sonntag, den 15. Februar 2015 um 17 Uhr die Jazzsängerin Caroline Henderson (Schweden)

Die schwedische Sängerin Caroline Henderson lebt in Dänemark und trägt zu Recht den Titel „Danemarks Jazz Diva“. Die Sängerin mit afroamerikanischen Wurzeln erinnert mit ihrer Stimme an die große Shirley Bassey. Es ist faszinierend wie es Caroline Henderson gelingt über Genregrenzen hinweg ihre Songs zu präsentieren. Ihre Karriere begann im Pop mit zahlreichen Hits („Kiss Me Kiss Me“ oder „Made In Europe“) begleitet von 7! Danish Music Awards. Mit dem Album „Don’t explain“ folgte Sie ihrem Herzen und kehrte zu ihren Jazz-Wurzeln zurück. 2013 folgte die bei Sony Classical veröffentlichte Neuinterpretation von Kurt Weills Werk „Lonely House“. Das Konzert in Halle präsentiert eine einzigartige Stimme, einzig allein begleitet von dem Pianisten Nikolaj Hess.

Das für den 13. Februar 2015 geplante Konzert mit Jean – Luc Ponty entfällt leider.

Karten an den üblichen Vorverkaufsstellen

Quelle: Cultour-Büro Halle