Jazz aus der Eurasischen Mitte – Zuschauer können verfolgen wie ein Jazzprojekt entsteht

woman in Jazz - neuAm 1. Februar beginnt in Halle (Saale) das Festival „Women in Jazz“. (SR berichtete). Im Mittelpunkt des Festivals steht das Projekt „JAZZ AUS DER EURASISCHEN MITTE“. 8 Künstler(innen) aus Vorderasien und Europa entwickeln gemeinsam ein Projekt, in dem
die Kultur der beiden Regionen in einen gleichberechtigten Austausch treten. Das Projekt wird von der Saxofonistin Caroline Thon geleitet.

Die Probentätigkeit zum Projekt findet während des Festivals in Halle (Saale), in der Konzerthalle Ulrichskirche statt. Interessenten können die Entstehung des Projektes mitverfolgen. Ein Teil der Proben ist öffentlich.

Interessenten können dieses Projekt begleiten, Teilnahme anmelden oder spontan entscheiden!

Für Teilnehmer, die das Projekt insgesamt begleiten möchten, stellt der Veranstalter  für das Konzert am 8. 2. 2014 in der OPER HALLE Tickets zum Sonderpreis von 15.- € zur Verfügung.

Rückmeldung unter:
Per Mail: info@womeninjazz.de
per Telefon: 0345 – 20 240 45

weitere Informationen unter:
www.womeninjazz.de

Quelle: Ulf Herden