Jahresausstellung der Kunsthochschule Burg Giebichenstein wird zum Besuchermagneten und geht in die Verlängerung

(c)tannertext campus design
(c)tannertext  campus design
(c)tannertext
campus design

Wenn Fahrräder an der Burg Giebichenstein, am Campus Design Neuwerk,  am Volkspark und anderswo in großer Vielzahl geparkt werden und Autofahrer fieberhaft nach einem Parkplatz suchen, dann kann das nur Eines bedeuten, die Hallesche Kunsthochschule hat wieder einmal zur Jahresausstellung geladen. Studenten bekommen die Möglichkeit, ihre Arbeiten zu zeigen, Preise werden verliehen und in entspanntem Ambiente kann man durch die Räume der Burg pilgern und die künstlerischen Werke betrachten.

Zwischendurch laden Snacks und erfrischende Getränke in die Laubengänge der Burg, in den Burggraben oder oder in die schattigen Plätze auf dem Campus Design am Neuwerk ein. Gleichzeitig erhält der Besucher einen Eindruck davon, wie vielschichtig und umfangreich die Ausbildungsmöglichkeiten an der Burg sind.

Angefangen hat die Veranstaltung am Freitag  Abend im Volkspark mit der Verleihung des Kunstpreises der Stiftung der Saalesparkasse 2013 für Anne Baumann. Nadine Adam, Frauke Rahr und Claus Störmer erhielten Anerkennungen. Vergeben wurden die Preise für Diplomarbeiten „von herausragender künstlerischer Qualität“. Weiter ging es am Freitag mit der Präsentation der Modeklasse der Kunsthochschule Halle im Volkspark unter dem Motto „Träume“, eine Veranstaltung, die inzwischen Kult-Charakter erworben hat, und dazu führte, dass der Saal bis auf den letzen (Steh)platz gefüllt war. (Wir berichten in Kürze).

Am Sonnabend und Sonntag konnten Besucher dann bei freiem Eintritt die Werke der Studenten bestaunen. In der Unterburg Giebichenstein gab es einen Einblick in die Arbeiten der Kunststudenten. Grafiken, Fotografien, Buchdruckkunst, Bildhauerei, Keramik, vielseitig waren die Einblicke. Jazzige Klänge untermalten das Kunsterlebnis. Für Schmuckliebhaber lohnte sich der Abstieg in den angenehm schattigen Burggraben mit einer kleinen feinen Schmuckausstellung.

Im Campus Design konnten nicht nur die Arbeiten der Studenten der Fachbereiche Industriedesign, Innenarchitektur, Kommunikationsdesign und Mode betrachtet werden, sondern auch die historischen und neu entstandenen Gebäude. Interesse fand z.B. die Idee, für den Wasserspielplatz Heide Süd Ruheinseln zu schaffen. Die Archäologischen Funde einer Salzproduktionsanlage aus der späten Bronze- und frühen Eisenzeit, die während der Vorbereitung des Neubaus der Mediathek zutage kamen, waren ebenfalls sichtbar. Dicht umlagert war der Burgshop, und so manches künstlerische Produkt wechselte seinen Besitzer.

Die große Resonanz der Ausstellung beweist einmal mehr, wie stark sich die Hallenser mit „ihrer“ Burg identifizieren, und für alle „Nimmersatten“ gibt es noch einen Nachschlag. Erstmals in diesem Jahr werden Teile der Jahresausstellung auch über das Wochenende hinaus an folgenden Orten zu sehen sein:
Diplome der Kunst (IV) f2 – Halle für Kunst – Fährstraße 2,
Diplome der Kunst (I) Volkspark – Schleifweg 8 a,
Abschlussarbeiten aus den Fachbereichen Kunst und Design der BURG
Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt – Neuwerk 11 ,Campus Design – Neubau am Designhaus Halle – Ernst-König-Straße 2

Gisela Tanner www.tannertext.de

Impressionen Jahresausstelung Burg Giebichenstein 2013 Impressionen Jahresausstelung Burg Giebichenstein 2013 Impressionen Jahresausstelung Burg Giebichenstein 2013 Impressionen Jahresausstelung Burg Giebichenstein 2013 Impressionen Jahresausstelung Burg Giebichenstein 2013 Impressionen Jahresausstelung Burg Giebichenstein 2013 Impressionen Jahresausstelung Burg Giebichenstein 2013 Impressionen Jahresausstelung Burg Giebichenstein 2013 Impressionen Jahresausstelung Burg Giebichenstein 2013 Impressionen Jahresausstelung Burg Giebichenstein 2013 Impressionen Jahresausstelung Burg Giebichenstein 2013 Impressionen Jahresausstelung Burg Giebichenstein 2013 Impressionen Jahresausstelung Burg Giebichenstein 2013