„It’s session time!“ – Jazz-Sommer im Hof des Händel-Hauses

©Foto: P. Reese

Am 15., 22. & 29. Juli und 5. & 12. August 2017, jeweils 20 Uhr mit Jazzmusikern aus Berlin, Leipzig und Halle in (Österreich)

[(c) Foto P. Reese] Die Stiftung Händel-Haus lädt in diesem Jahr zum 11. Mal in den großen Hof ein, sich an lauen Sommer-Abenden bei einem kühlen Getränk mit virtuoser Jazzmusik verzaubern zu lassen und die romantische Atmosphäre unterm Trompetenbaum zu genießen. So reich der Jazz an Facetten und Varianten ist, so vielseitig ist auch das Programm. Jeder der fünf Abende zeigt ein anderes Gesicht. So geht es über Jazzstandards, berührendem Klassik-Jazz, feurigem Boogie-Woogie über „coolen“ Soul-Jazz bis hin zu fantasiereicher Weltmusik. Die Musiker, darunter drei ehemalige Hallenser, kommen aus Berlin, Leipzig und Hallein (Österreich).

Im Eröffnungskonzert treffen sich die Geschwister Sabine Beese und Reinmar Henschke in ihrer alten Heimatstadt Halle erstmalig für ein gemeinsames Konzert. Beide komponieren neue Jazzsongs und mischen diese im Programm mit bekannten Jazzstandards in eigener Version. Im zweiten Konzert erklingen bei „Saxofonquadrat“ alte, berührende und jazzige Töne, auch Händel und Bach sind in neuen Interpretationen mit dabei. Bevor man sich im vierten Konzert mit Vibranet (Vibraphon trifft Klarinette) in die musikalische Welt eines Lionel Hampton und Benny Goodman begibt (Soul Jazz, Swing und Hardbop), darf man beim feurigen Boogie-Woogie-Duell der Piano Power Station im dritten Konzert im Grunde genommen nicht stillsitzen. Das fünfte Konzert entführt uns in fernere Welten. Argentinische, mexikanische, feuerländische und spanische Temperamente treffen bei der Band „Spanish Mode“ mit ihrer brillanten Frontsängerin Claudia Wandt auf mitteldeutsche Klangpoesie.

Tickets:

10,00 € (keine Ermäßigung. Beim Kauf von mindestens drei Karten für drei unterschiedliche Konzerte gibt es im eingeschränkten Vorverkauf die Möglichkeit einer Reduktion um einen Euro pro Karte.)

Reservierung unter (0345) 50090-103 oder ticket@haendelhaus.de.

 

Termine:

 

Samstag, 15. Juli, 20 Uhr

Neue Songs und bekannte Jazzstandards in eigener Version

Sabine Beese und Reinmar Henschke (Hallein in Österreich / Berlin)

 

Samstag, 22. Juli, 20 Uhr

Jazz trifft auf Musik der Renaissance, des Barock und der Moderne

Saxofonquadrat (Berlin) mit Clemens R. Hoffmann (ss), Clemens Arndt (as),

Christian Raake (ts) und Hinrich Beermann (bs)

 

Samstag, 29. Juli 2017, 20 Uhr

Boogie-Woogie und Rock´n Roll – ein rhythmisches Pianoduell

Piano Power Station (Berlin) mit Harald Wittkowski (p), Martin Zöllig (p) und

Robby Hund (dr)

 

Samstag, 5. August 2017, 20 Uhr

Soul Jazz und Swing – Hommage an Lionel Hampton und Benny

Goodman

Vibranet (Leipzig) mit Jan Grepling (cl, s), André Bauer (vib), Matthäus

Krzywdzinski (git), Thomas Moritz (b) und Daniel Zehe (dr)

 

Samstag, 12. August 2017, 20 Uhr

Lateinamerikanische Songpoesie – von Corazon Espinado bis Bésame

Mucho

Spanish Mode (Leipzig) mit Claudia Wandt (voc), Frank Kaiser (git), Michael

Breitenbach (ss, EWI), Christian Sievert (b) und Peter Kuhnsch (perc)

 

Quelle: Händelhaus

 

Mehr lesen …