In hallescher Innenstadt regierten am Rosenmontag die Narren

rosenmontag13 2Wer sich gestern in der Innenstadt war, konnte es nicht übersehen, die Narren hatten das Zepter übernommen. In einem kilometerlangen Umzug schlängelten sich große Karnevalsvereine genauso wie kleinere Gruppen durch die halleschen Straßen bis zum Marktplatz. „Mit dem Neuen köön wer ooch“ – eine Anspielung auf OB Wiegand – war das Motto. Über sechzig Fahrzeuge waren beteiligt, einige mit Bezug auf aktuelle Themen, andere einfach nur farbenfroh geschmückt. Die Kostüme in den Farben der Karnevalsvereine belebten das typische Wintergrau und auch unter den Zuswchauern war manches sehenswerte Kostüm.

Mit Eifer hielten die Narren am Straßenrand nach  „Kamellen“ und anderen Gaben  der Vereine Ausschau, mit der Hand, mit umgeklappten Regenschirmen, mit Körben  oder mit Plastetüten versuchten sie etwas zu erhaschen. Halle und Umgebung ist eine Narrenhochburg, die sogar Vereine aus Günthersberge oder Niemburg anzieht, das war gestern nicht zu übersehen!