Im Jahr 2017 erreichte der Tourismus in Halle wieder Rekordwerte

Stadthaus am Markt

Wie die Stadtmarketing Halle GmbH mitteilt, war 2017 wieder ein neues Tourismushoch für die Händelstadt Halle (Saale) zu verzeichnen: Mit 416.503 Übernachtungen insgesamt wurde das Vorjahresergebnis (2016: 402.095) mit 3,6 % überboten. Die Gästeankünfte stiegen in Halle auf einen neuen Rekordwert von 233.778, d.h. +6,5 % gegenüber dem Vorjahresallzeithoch mit 219.553 Ankünften. Noch nie checkten so viele ausländische Gäste (62.421 Übernachtungen; +6,2% gegenüber 2016: 58.781) und deutsche Gäste (354.092 Übernachtungen; + 3,14 % gegenüber 2016: 343.314) in hallesche Herbergen ein.

Auch die Zahl der Tagesreisenden ist unübertroffen: 28.869 ausländische Reisende (+ 17,54 % / 2016: 24.562) und deutsche Reisende (204.909 Ankünfte; + 5,1 %). Die Auslastung hallescher Beherbergungsbetriebe insgesamt bleibt auf dem Vorjahresniveau mit 42,1 % (2016: 42,5 %), was der zweitbeste Wert im Land Sachsen-Anhalt nach Dessau-Roßlau (45,4 %) ist, was angesichts des Bauhaus-Jubiläums und des Reformationsjubiläums nicht verwundert.

Die Top 10 der ausländischen Gästeübernachtungen nach Herkunftsländern: Polen (7.665), USA (4.009), Niederlande (3.563), Schweiz (3.077), Japan (2.984), Süd-Korea (2.864), Österreich (2.740), Slowakische Republik (2.673), Schweden (2.562) und Russland (2.327).*
Insgesamt liegt der Anteil des Freizeit- und Kulturtourismus in Halle bei maximal 30 %. Der Halle-Gast ist durchschnittlich 51 Jahre alt, stammt zu 98 Prozent aus Deutschland und hier vornehmlich aus Nordrhein-Westfalen. Dreiviertel der Halle-Gäste reisen in Begleitung und bleiben 3 Nächte und 4 Tage in Halle. Zu den häufigsten Aktivitäten befragt, wurden Gastronomiebesuch (69 %), Museumsbesuch (60 %) sowie die Teilnahme an einer Stadtführung (56 %) am häufigsten genannt. **

Die Stadt Halle (Saale) verfügt über fünf 4-Sterne- Häuser, von denen vier über keine 200 Betten verfügen. Dies erschwert die erfolgreiche Akquise von Tagungen und Kongressen.

Werbung für Halle (Saale) auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin

Ab Mittwoch, 7. März bis Sonntag, 11. März 2018 ist das Tourismus-Team der Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH (SMG) auf der 52. Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin, um die Händelstadt Halle (Saale) Fachbesuchern und Individualtouristen als lohnenswertes Städtereiseziel vorzustellen. Gemeinsam werben Halle und weitere Städte und Regionen Sachsen-Anhalts in Halle 11.2., Stand 101.
Die ITB gilt als führende Fachmesse für die internationale Tourismuswirtschaft und ist gleichzeitig die größte Reisemesse für Privatbesucher. Auf der Messe werden neue touristische Produkte und Trends vorgestellt sowie die Tourismusentwicklungen evaluiert.

* Beherbergungsstatistik des Statistischen Landesamts Sachsen-Anhalt
** Permanente Gästebefragung (PEG) Sachsen-Anhalt 2016: Ergebnisse für Halle

 

Quelle: Stadtmarketinmg Halle