IHK informiert über datenschutzrechtliche Neuerungen im Personalwesen

Mit dem vollständigen Inkrafttreten der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) am 25. Mai 2018 sind die Anforderungen im Umgang mit Personaldaten noch einmal deutlich verschärft worden. Zur Informationsveranstaltung „Die Datenschutzregelungen 2018 – Was Personalverantwortliche wissen sollten“ lädt die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) interessierte Unternehmen am 7. Juni 2018 von 17.00 bis etwa 19.00 Uhr in das Tagungszentrum der IHK, Franckestraße 5 nach Halle (Saale) ein.

Unternehmen sind angehalten, die personenbezogenen Daten ihrer Beschäftigten und Bewerber spätestens ab diesem Stichtag nach den neuen Regelungen zu schützen. Dazu erklärt Dr. Ute Jähner, Geschäftsführerin Recht und Fair Play der IHK: „Über das Auswahl- und Einstellungsverfahren, dem bestehenden Beschäftigungsverhältnis bis über dessen Beendigung hinaus gilt es die Personaldaten rechtssicher zu erheben, zu speichern und zu nutzen – ansonsten drohen Bußgelder in beträchtlicher Höhe.“

Dr. Iris Henkel, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht, von der Rechtsanwaltskanzlei Petersen Hardraht Pruggmayer in Leipzig gibt in ihrem Vortrag einen Überblick über die für Unternehmen notwendigen Anpassungen im Personalwesen und zeigt zudem anschaulich und praxisnah konkrete Handlungsempfehlungen für Personalverantwortliche auf.

Um eine vorherige Anmeldung zur kostenfreien Veranstaltung wird bis zum 1. Juni 2018 gebeten: unter der Telefonnummer 0345 2126-226 oder per E-Mail an adietrich@halle.ihk.de.

 

Quelle: IHK

 

Mehr lesen …