IHK-Bestenehrung und Goldene Kathi

Gestern ehrte die IHK die 55 Besten  der Aus- und Weiterbildung 2012 im Süden Sachsen-Anhalts. Im Rahmen der Ehrung gratulierten Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff (Foto) und IHK-Präsidentin Carola Schaar zu den Top-Leistungen. Die 50 Absolventen haben in 34 Berufen die besten Abschlussergebnisse von insgesamt 4.352 Prüflingen im IHK-Bezirk erzielt. Fünf Ausbildungsbeste werden als bundesweit Beste ihres Faches im Dezember bei der nationalen Bestenehrung geehrt.

Die IHK-Präsidentin zur 16. Veranstaltung dieser Art: „Wir setzen ein Zeichen der Wertschätzung für berufliche Aus- und Weiterbildung im IHK-Bezirk. Im Mittelpunkt stehen die jungen Absolventen. Als Beste ihres Jahrganges und ihres Berufes sind sie mit Fug und Recht stolz. Sie sind unsere Fachkräfte von morgen.“ Ausdrücklich wandte sich Schaar an die Unternehmer und Ausbilder: „Das ist auch Ihr Erfolg. Sie ermöglichen und organisieren die Ausbildung im Unternehmen. Ihnen gilt mein besonderer Dank.“

Schaar äußerte sich dennoch besorgt. Rein rechnerisch könnten die Unternehmen zwar allen Jugendlichen einen Ausbildungsplatz anbieten. „Jedoch sind nicht alle freien Plätze auch tatsächlich besetzt. Denn leider kann ein Teil der Jugendlichen die vorhandenen Anforderungen nicht erfüllen.“ Statt nur über die Probleme zu klagen, empfahl Schaar: „Keiner darf verloren gehen! Für mich heißt das: Jeder Jugendliche sollte die Chance haben, ein selbst bestimmtes Leben zu führen und zu arbeiten.“ Die Wirtschaft engagiere sich dafür. Um benachteiligte Jugendliche zu fördern, gebe es Angebote von produktivem Lernen über Einstiegsqualifizierungen bis zu Nachhilfen in der Ausbildung. Die Bemühungen der Unternehmen stößen jedoch an Grenzen. „Alle gesellschaftlichen Kräfte müssen deshalb zusammenarbeiten. Und wir müssen die dringend notwendige Qualität der beruflichen Bildung im Blick behalten“, appelliert Schaar.

Außerdem wurde von der Firma Kathi Rainer Thiele GmbH als Stifter der mit 1.500 Euro dotierte Sonderpreis „Goldene Kathi“ für den Besten des Ausbildungsjahrgangs vergeben. Er ging an Stephanie Seidel, Verkäuferin, ausgebildet bei EDEKA Niebisch in Halle. Bester der gewerblich-technischen Ausbildung wurde Ralf Böttcher, Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik bei Schüco PWS GmbH & Co. KG in Weißenfels. Er erhielt einen von der Serumwerk Bernburg AG gestifteten Sonderpreis.

Die Figur der „Goldenen Kathi“ wurde von der halleschen Künstlerin und Burg-Absolventin Katy
Jung eigens für den Backmischungshersteller aus Halle entworfen und gestaltet. Jede einzelne
Figur entstand in sorgfältiger Handarbeit aus Porzellan und ist Bestandteil einer limitierten
Auflage.

Quelle: IHK Halle Dessau, Kathi Rainer Thiele GmbH

Foto1: © IHK Halle-Dessau, Die Besten, 1. Aufruf u.a. mit Ministerpräsident Reiner Haseloff (r.)

Foto 2: © Kathi Rainer Thiele GmbH, Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (r.) und  Kathi-
Geschäftsführer Marco Thiele gratulierten der Gewinnerin Stephanie Seidel.