Ich hatte viel Glück im Leben – Veranstaltung mit Rolf Hoppe

ebert stiftungDie Friedrich-Ebert-Stiftung Sachsen-Anhalt lädt am Dienstag, den 25. März 2014  zum 36.  Forum Kultur und Politik des Landesbüros der  in Halle (Saale) ein.  Zum Thema „Ich hatte viel Glück im Leben  “ wird Rolf Hoppe aus seinem Leben erzählen.

Ich hatte viel Glück im Leben
25. März 2014 von 18.00 – 21.00 Uhr
 Georg-Friedrich-Händel-Halle, Salzgrafenplatz 1, 06108 Halle (Saale)

Begrüßung: Sabine Kaspereit, Mitglied im Vorstand der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bonn
Gesprächsleitung: Paul Werner Wagner, Kulturwissenschaftler, Berlin

Auszug aus dem Ankündigungsprospekt:

Rolf Hoppe, Jahrgang 1930, wurde in Ellrich im Harz geboren. Nach Privatunterricht und schauspielerischer Ausbildung am Landeskonservatorium Erfurt wird er vom Erfurter Theater übernommen. Nur kurze Zeit später scheint seine Schauspielkarriere wegen eines Stimmverlustes beendet zu sein. Erst dem Leiter des Instituts für Sprech-erziehung an der Martin-Luther-Universität in Halle gelingt es, Rolf Hoppe zu heilen. Am neugegründeten „Theater der jungen Garde“ in Halle bekommt er in der Spielzeit 1952/53 sein erstes Engagement.

… Hoppe spielte über 400 Rollen mit unbändiger Lust, Klugheit und Einfühlungsvermögen. Selbst aus kleinsten Szenen macht er große Kunst, immer auf der Suche nach den Tiefgründigkeiten des menschlichen Lebens.

Anfragen und Anmeldungen an:
Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Sachsen-Anhalt
Otto-von-Guericke-Straße 65
39104 Magdeburg
info.magdeburg@fes.de
Tel.: 0391 568760
Fax: 0391 5687615

Quelle: Friedrich-Ebert-Stiftung