Hochschulpolitik im Blickpunkt des neuen Unimagazins

© tannertext
© tannertext
© tannertext

Die MLU informiert:
Mehr als 3.000 neue Studierende beginnen im Wintersemester ein Studium an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Mit dem neuen Semester wird aber auch die Diskussion über die Sparvorgaben des Landes neu eröffnet. Bereits am kommenden Mittwoch wird hochschulöffentlich im Akademischen Senat über den Hochschulentwicklungsplan der Uni beraten. Die neue Ausgabe des Unimagazins „scientia halensis“ nimmt die aktuelle Situation der Universität in den Blick.

„Wir kommen nicht mit einem braven Papier“, sagt Rektor Prof. Dr. Udo Sträter im Interview über den Hochschulentwicklungsplan, den die Universität in dieser Woche der Landesregierung übergeben wird. Im Heft spricht er über Sparvorgaben, die richtigen Zahlen und seine Erwartungen an das Land. Vorgestellt wird im Heft auch der Neue im Team des Rektors: Prof. Dr. Michael Bron – Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs. Welche Folgen die knappen Finanzen der Universität bereits in diesem Jahr nach sich ziehen, zeigt ein Beitrag über die Arbeit von Dr. Alexandra Denzel-Trensch, Leiterin der Abteilung Finanzen.

Das Unimagazin liegt an vielen Stellen in Halle kostenlos aus, zum Beispiel im Marktschlösschen am Marktplatz oder im Melanchthonianum am Universitätsplatz, im Mitteldeutschen Multimediazentrum in der Mansfelder Straße 56, am Weinberg
Campus im Biologicum sowie in vielen halleschen Mensen und einigen Buchhandlungen. Das Heft kann auch im PDF-Format
gelesen und heruntergeladen werden:
www.magazin.uni-halle.de.

Quelle: MLU