Hoch hinaus – drei Tage „Blobbing“ im Nordbad

stadtwerkeDer neue Lifestylesport, das so genannte „Blobbing“, wird zum zweiten Mal in Halle (Saale) im Nordbad vorgestellt. Zu Beginn der Sommerferien bietet die Bäder Halle GmbH seinen Gästen den richtigen Einstieg in die Ferien- und Urlaubszeit. Von Freitag, dem 25. Juli, bis Sonntag, dem 27. Juli, sind alle Wasserratten ab einem Alter von 14 Jahren, die es gern aktiv mögen, zum „Blobbing“ ins Nordbad eingeladen. Zuzüglich zum Eintritt an der Kasse zahlen Teilnehmer beim Blobbing-Veranstalter im Bad für eine Stunde blobben 10 Euro, für den ganzen Tag 20 Euro.

Wie es funktioniert, ist leicht erklärt: Im Wasser schwimmt ein Blob, ein mit Luft gefüllter riesen Gummischlauch. Der „Blobber“ sitzt auf dem einen Ende des Blobs. Der „Jumper“ springt von einem Sprungturm auf das andere Ende des Blobs und katapultiert dadurch den „Blobber“ in die Luft. Veranstalter Jens Kruppa freut sich auf die Hallenser und ihre Gäste: „Ob jung oder alt, ob Mann oder Frau: Gönnen Sie sich den Badespaß, den wir gut überwachen. Die Sicherheit ist gewährleistet, denn wir unterliegen den Vorschriften des TÜV. Das heißt, ab einem Alter von 14 Jahren wird mit Helm und Weste aus einer maximalen Höhe von fünf Metern gesprungen.“ Vorher ist ein Formular auszufüllen (wie in anderen Sportanlagen, z. B. einem Kletterwald).

Quelle: Stadtwerke Halle