Hinter die Kulissen blicken bei Führungen durch das Universitätsklinikum

(c)tannertext
(c)tannertext
(c)tannertext

Ab September 2014 bietet das Universitätsklinikum Halle (Saale) allen Interessierten jeweils am ersten Donnerstag im Monat eine Führung durch unseren Hauptstandort in der Ernst-Grube-Straße an. Die Teilnehmer können einen Blick hinter die Kulissen werfen, erfahren Informatives über das UKH und lernen dabei auch verschiedene Mitarbeiter/innen aus unterschiedlichen Bereichen kennen. Die Führungen (mit höchstens 15 Teilnehmer/innen) starten jeweils um 17 Uhr und dauern 90 Minuten. Dabei können die Besucher auch vom Hubschrauberlandeplatz einen wunderbaren Blick über Halle werfen – natürlich nur, wenn kein Rettungshubschrauber im Anflug ist.

Die Führungen finden am 4. September, 2. Oktober, 6. November und 4. Dezember 2014 statt. Auch die Termine für das erste Halbjahr 2015 stehen fest. Anmeldung und Informationen unter www.medizin.uni-halle.de bzw. www.medizin.uni-halle.de/fuehrungen

Die hallesche Universitätsmedizin, aus Medizinischer Fakultät der Martin-Luther-Universität und dem Universitätsklinikum Halle (Saale) bestehend, bildet mehr als 2000 Studierende in drei Studiengängen aus, forscht mit den Schwerpunkten Klinische Epidemiologie und Pflegeforschung sowie Molekulare Medizin der Signaltransduktion und behandelt als einziger Maximalversorger im südlichen Sachsen-Anhalt Patienten auf höchstem Niveau. In der Universitätsmedizin sind fast 4000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Insgesamt lassen sich etwa 38.500 Patienten im Jahr stationär behandeln, etwa 120.000 ambulante Fälle kommen hinzu. Etwa 90 Prozent der Patientinnen und Patienten kommen aus Sachsen-Anhalt.

An Hauptzeiten sind etwa 2000 Mitarbeiter/innen zur gleichen Zeit am Hauptstandort im Einsatz, hinzu kommen etwa 800 stationäre Patienten und darüber hinaus zahlreiche ambulante Patienten sowie Besucherinnen und Besucher. Das UKH in der Ernst-Grube-Straße ist sozusagen eine Kleinstadt.

Quelle: Uni-Klinik Halle