Heute – die Saale Bulls treffen auf die Black Dragons Erfurt

Eissporthalle - ehemalige SpielstätteGimritzer Damm
Eissporthalle - ehemalige SpielstätteGimritzer Damm
Eissporthalle – ehemalige SpielstätteGimritzer Damm

Die Saale Bulls informieren:

… Heute nun treffen die Saale Bulls auf die Black Dragons Erfurt, die sich aktuell auf dem dritten Tabellenrang befinden. Und genau dieser Umstand macht die Partie heute für unsere Jungs nicht unbedingt leichter. Auch wenn sich die Thüringer bereits für die in Kürze beginnende Zwischenrunde mit den Westligisten qualifiziert haben und auch die Bulls nicht mehr von Tabellenrang 2 verdrängen können, droht noch „von unten“ die Gefahr des Abrutschens auf Rang vier – namentlich in Form des ELV Niesky. Denn bei einem absolvierten Spiel weniger könnten sich die Tornados rein rechnerisch noch auf den Bronzerang vorschieben und somit für eine kleine Delle im Erfurter Saisonverlauf sorgen.
Damit dies nicht geschieht, werden die Dragons im Sparkassen-Eisdom sicherlich hochkonzentriert zu Werke gehen, um sich die noch fehlenden Punkte zu sichern – die Bulls sollten also gewarnt sein.
Und nicht nur um Zähler in der Tabelle geht es heute Abend. So haben MEC-Kapitän Troy Bigam und Robin Sochan auch noch die Chance, durch persönliche Erfolgserlebnisse in Form von Scorerpunkten die ligaweite Wertung bezüglich der besten Vorlagengeber bzw. des erfolgreichsten Verteidigers der Oberliga Ost für sich zu entscheiden.
Doch am Ende zählt nur der Erfolg der Mannschaft, um sich möglichst mit einem Erfolgserlebnis vor heimischem Publikum zu verabschieden und positiv in die Verzahnungsrunde zu starten. Und mit der Unterstützung der Fans und Anhänger von den Rängen werden die Bulls auch alles daran setzen, damit der EHC Erfurt nicht zum dritten Mal in Folge mit einem Erfolgserlebnis die Rückreise aus Halle antreten kann.
Quelle: MEC Halle