Heinrich Melchior Mühlenberg – Lesung mit Eberhard Görner und Gojko Mitic

© sr-gt
© sr-gt
© sr-gt

Eberhard Görners Buch „In Gottes eigenem Land: Heinrich Melchior Mühlenberg – der Vater des amerikanischen Luthertums“ befindet sich bereits in der dritten Auflage. Gemeinsam mit Gojko Mitić führten Görner die begleitenden Lesungen durch ganz Deutschland und an Bord der MS Columbus sogar von Madeira bis New York; sozusagen auf den Spuren Mühlenbergs.  Das Buch war anlässlich des 300. Geburtstagsjubiläums von Heinrich Melchior Mühlenberg (1711 – 1787) im Jahr 2011 im Mitteldeutschen Verlag erschienen.

„Anschaulich fächert Görner die Indianerproblematik auf, die gerade im „French and Indian War“ viele beschäftigte. Zwar dürfte Mühlenberg kaum direkt mit den „native americans“ in Berührung gekommen sein – sein Platz war bei den lutherischen Gemeinden – doch erfindet Görner einen Häuptling der Delaware-Indianer „Fliegender Pfeil“, um zu verdeutlichen, dass Mühlenberg nichts von der Indianermission hielt. […] Das besondere Wohlwollen von Häuptling Fliegender Pfeil lässt sich aus den Quellen zwar kaum nachweisen, doch bereichert seine Figur den Roman um eine besonders dramatische Komponente und macht aus ihm so etwas wie einen „christlichen Western“    … aus der Rezension von Hans J. Wendler, Generalkonsul a.D. in Los Angeles, Kalifornien.Hans J. Wendler ist Experte auf dem Gebiet der „public diplomacy“, der auswärtigen Kulturpolitik sowie der transatlantischen Beziehungen.

Nach der erfolgreichen Vorstellung des Buches im Jahre 2011 werden der Dramaturg, Publizist und Autor Eberhard Görner und Schauspieler Gojko Mitić zu einer erneuten Lesung zu Gast in den Franckeschen Stiftungen sein.

 Mittwoch,  4. Dezember 2013,
Beginn  18 Uhr
Englischer Saal, Haus 26.

Quelle: Franckesche Stiftungen