Händels Open Finale – karibische Party mit Alex Ligertwood von Santana

Als die Stimme von Santana verbrachte Alex Ligertwood fünfzehn Jahre seiner über vierzigjährigen Karriere als Sänger und Gitarrist bei der Band. Er wirkte unter anderem auf den Alben „Marathon“, „Zebop!“, „Shangó“ und „Sacred Fire“ sowie bei diversen Solo-Projekten von Carlos Santana mit. Zuletzt war er auf Tour mit der französischen Jazzrock-Formation Troc aus den 70er Jahren um den Drummer André Ceccarelli und ist auch auf deren aktueller CD „Troc 2011“ zu hören.

In Halle spielt er zu Händels Open mit der Band „The Magic of Santana“, die im Frühjahr 2010 von Gerd Schlüter (Gitarre), Andreas Rohde (Timbales, Percussion, Vocals) und Jürgen Pfitzinger (Congas, Bongos, Percussion) gegründet wurde. Als weitere Musiker konnten Chris Haertel (Hammondorgel, Keyboards), Martin “Wunz“ Hohmeier (Bass), Markus Zell (Drums) sowie der Gitarrist und Sänger Jürgen Sosnowski gewonnen werden. Gemeinsame Proben zeigten, dass The Magic of Santana auf Anhieb funktionierte und die Bandmitglieder mit großer Freude in das Projekt eintauchten.

Die legendären Hits des Gitarristen Carlos Santana, dem im August 1969 zum legendären Woodstock – Festival seinen musikalischen Durchbruch gelang,werden zu diesem Event präsentiert. Im selben Monat erschien das Debütalbum, welches es bis in die Top 5 der US-amerikanischen Albumcharts schaffte, in denen es über zwei Jahre verblieb und über zwei Millionen Male verkauft wurde. Das Folgealbum „Abraxas“ (4 Millionen Mal verkauft) katapultierte den Musiker mit den Hits Samba Pa Ti, Oye Como Va, und natürlich Black Magic Women weltweit in die Charts. Natürlich werden all diese Hits und natürlich auch Songs, wie „Evil Ways“, „Somewhere In Heaven“, „Europa“ und „Jingo Lo Ba“ und „Black Magic Woman/Gypsy Queen an diesem Abend zu hören sein.

Titel der Veranstaltung: „THE MAGIC OF SANTANA“

Der Vorverkaufsstart ist Donnerstag, der 21. März 2013.

Quelle: Ulf Herden