HALLIANZ Spendenlauf – auch Kurzentschlossene können noch teilnehmen

hallianzBeim HALLIANZ Spendenlauf  kann man aktiv seine  Gesundheit und Jugendprojekte in Halle fördern. An diesem Freitag, dem 26.09.2014,  ist es geht der HALLIANZ Benefizlauf  in die dritte Runde und lädt alle Hallenserinnen und Hallenser ein, aktiv ein Zeichen gegen Rassismus und Intoleranz zu setzen. Jeder gelaufenen Runde steht eine Spende gegenüber.

„In diesem Jahr ist die Beteiligung von Schulklassen und Auszubildenden, die am Spendenlauf teilnehmen, sehr hoch. Das zeigt uns, dass es den jungen Menschen in Halle wichtig ist, sich tatkräftig für ein tolerantes Miteinander in ihrem Umfeld einzusetzen“, beschreibt Steffi List aus dem Organisationsteam den Anmeldestand. Neben der Comeniusschule und der Förderschule am Lebensbaum, nehmen auch Schüler/-innen der Fliederwegschule teil. Ebenso gehen Auszubildende der KSB AG und GP Günther Papenburg AG an den Start. Finanzielle Spenden kämen vor allem von Stadträt/-innen, Bundestagsabgeordneten und Unternehmen, aber auch von Privatpersonen, so List weiter.

Spontane Einzelläufer und Laufgruppen werden aufgerufen, sich am Spendenlauf zu beteiligen. Sie können am Freitag zwischen 10 – 18 Uhr direkt zur Laufstrecke am Riebeckplatz kommen und an den Start gehen.

„Jeder Läufer zählt, deshalb gibt es für die größte teilnehmende Schulklasse bzw. Jugend-Laufgruppe ein kleines Überraschungspaket“, verrät Steffi List. „Der oder die Laufende mit den meisten Runden erhält ebenfalls einen kleinen Preis. Im Vordergrund steht allerdings, gemeinsam Gesicht für eine vielfältige und weltoffene Stadt Halle zu zeigen“. Die Einnahmen des Benefizlaufs fließen zu 100 % in den HALLIANZ Jugendfonds, aus welchem hallesche Kinder- und Jugendprojekte für Demokratie und Toleranz gefördert werden. Er findet im Rahmen der Interkulturellen Woche statt, die unter dem Motto „Gemeinsamkeiten finden, Unterschiede feiern“ den Schwerpunkt auf die Bekämpfung von Rassismus legt.

Quelle: Freiwilligen-Agentur Halle

Mehr lesen …