Hallesches Wirtschaftsgespräch der MLU mit Bundesministerin Wanka

uni2Zum 40. Halleschen Wirtschaftsgespräch  mit dem Thema „Bildung und Forschung als Schlüssel zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands“ am Dienstag, 28. Oktober 2014, wird  die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Johanna Wanka, an die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) kommen. Die Veranstaltung findet um 18 Uhr in der Aula im Löwengebäude am Universitätsplatz statt. Eine Teilnahme ist nur nach Anmeldung bis zum 10. Oktober 2014 möglich.

Programm:

Nach der Begrüßung der Besucher durch Prof. Dr. Udo Sträter, Rektor der Universität Halle, übernimmt Prof. Dr. Dr. Ralf Michael Ebeling, Vorstandsvorsitzender des Instituts für Unternehmensforschung und Unternehmensführung an der MLU, die thematische Einführung. Die abschließende Diskussion wird von Prof. Dr. Claudia Becker, Dekanin der Juristischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, moderiert.

Die Halleschen Wirtschaftsgespräche dienen dem Austausch von Informationen zu aktuellen Themen und Ideen zur wirtschaftlichen Entwicklung aus erster Hand. Im Vordergrund steht der direkte Kontakt zwischen den Referenten und dem interessierten Publikum aus Industrie, Verwaltung, Wissenschaft, Politik und Kultur. Die Gespräche werden vom Institut für Unternehmensforschung und Unternehmensführung an der MLU e.V. (ifu) veranstaltet. Zusammen mit der Juristischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät lädt es seit 1994 regelmäßig renommierte Referenten an die Universität ein. Zuletzt war Dr. Jens Weidmann, Präsidentder Deutschen Bundesbank zu Gast.

Anmeldung unter:
Tel.: 0345 55 23 412 / 0345 55 23 401
E-Mail: andrea.beckmann@wiwi.uni-halle.de oder
axel.stolze@wiwi.uni-halle.de

Quelle: MLU Halle