Hallesches Modelabel Zukker auf der Pariser Fashion Week

Foto: Kunststiftung Sachsen-Anhalt
Foto: Kunststiftung Sachsen-Anhalt
Foto: Kunststiftung Sachsen-Anhalt

Die Kunststiftung Sachsen-Anhalt informiert:

Das Modelabel ZUKKER aus Halle (Saale) präsentiert sich vom 26. – 30. September 2014 im eigenem Showroom auf der Pariser Fashion Week. Der Auftritt des Labels wird im Rahmen des Messeförderprogrammes Art Affairs der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt unterstützt.

Präsentiert wird die neue Sommerkollektion TURBO, die ein einzigartiges Ensemble aus zweckgebundener Kleidung, sorgfältig selektierten Materialien, extravaganten Schnitten und einem Hauch Ironie zeigt. TURBO ist Sports-Couture. Alle 16 Entwürfe der Kollektion bestechen durch unvergleichliche Identität und die Qualität von Material und feinster Handwerkskunst. Die Designer setzen dabei auf derbes Rindsleder oder Leoparden geprintetes Kuhlfell aus England, feine italienische Leinen-Baumwollgewebe und hochwertigen dänischen Loden.

ZUKKER ist ein deutsches Modelabel, was für markante Silhouetten und exakte Schnitte steht. Der hohe Anspruch der Designer an die eigene Arbeit ist die Verbindung von egozentrischem Designobjekt und funktionalem Kleidungsstück. ZUKKER interpretiert in diesem Sinne die Funktionalität von Kleidung neu.

ZUKKER definiert sich als ganzheitlich nachhaltige Marke mit einem transparenten Konzept. Alle Produkte werden aus hochwertigen Materialien und unter fairen Bedingungen – made in Germany, im Erzgebirge – gefertigt.  Im Vordergrund stehen nicht Luxus und Glanz, sondern das angemessene Zusammenspiel von Material, Qualität und Form.

Mehr Informationen:
www.zukker.com

Quelle und (c)Foto: Kunststiftung Sachsen-Anhalt