Hallesche Zootage gewähren besondere Einblicke

(c)tannertext

(c)tannertext
(c)tannertext
Am Samstag, dem 3. September von 13 bis 17 Uhr und am Sonntag, dem 4. September von 11 bis 16 Uhr laden wieder die halleschen Zootage ein. Mitarbeiter des Bergzoos Halle geben Einblicke in den Zoo-Alltag und seine Arbeitsbereiche, die für Zoobesucher sonst eher verborgen sind. Als Highlights gelten dabei die Blicke hinter die Kulissen mit zahlreichen Aktions- und Infoständen.

An beiden Tagen öffnen sich die Türen der sonst nur den Mitarbeitern vorbehaltenen Bereiche wie Futterküche, Brutraum, Großkatzenhauskeller oder Ameisenbärenhaus, die allesamt spannende Einblicke hinter die Kulissen erlauben. Oder man kann in die Rolle des Tierarztes schlüpfen und sich in der Kunst des Blasrohrschießens üben. Die Besucher haben damit die Möglichkeit zu erkunden, mit wieviel Aufwand sich die Zoomitarbeiter um ihre Schützlinge kümmern. An vielen Aktionsständen präsentieren die Tierpfleger anschaulich Wissenswertes über ihre Schützlinge und man kann dort zum Beispiel auch Besonderheiten im Verhalten der einzelnen Tiere spielerisch nachvollziehen.

Die derzeitigen Stars des Bergzoos, Tamika und Ayo, werden natürlich auch eine wichtige Rolle spielen. An der Station „Unsere grauen Riesen“ z. B. gibt es jede Menge spannende Informationen über die hallesche Elefantenherde und direkt gegenüber kann man diese dann auf der Außenanlage und im Elefantenhaus betrachten. Eine Stempelrallye verbindet die einzelnen Stationen miteinander und wer diese komplett absolviert, erhält am Ende eine kleine Belohnung nebst Urkunde.
Für die Veranstaltung wird lediglich der Zooeintritt erhoben.

Quelle: Stadt Halle